Petition gegen Brückensperrung

Die CVP Rheintal lanciert eine Petition gegen die Totalsperrung der Grenzbrücke Au – Lustenau im Sommer. Die Partei befürchtet ein Verkehrschaos und fordert einen sofortigen Neubau oder zumindest eine Behelfsbrücke während der Sanierungszeit.

Drucken
Teilen

Die CVP Rheintal lanciert eine Petition gegen die Totalsperrung der Grenzbrücke Au – Lustenau im Sommer. Die Partei befürchtet ein Verkehrschaos und fordert einen sofortigen Neubau oder zumindest eine Behelfsbrücke während der Sanierungszeit.

Die Rheinbrücke Au – Lustenau besteht seit 58 Jahren. Weil sie ohnehin in absehbarer Zeit zu ersetzen sei, dränge sich anstelle der geplanten Sanierung ein Neubau auf, schreibt die CVP in einer Medienmitteilung.

Ein Verkehrskollaps lasse sich vermeiden, wenn eine neue Brücke am selben Ort unmittelbar daneben gebaut werde und die alte Brücke bis zur Fertigstellung in Betrieb bleibe.

Sollte eine Sanierung der Brücke gerechtfertigt sein, «bieten sich während der Bauzeit als Alternative auch die Brückensysteme der Armee an», meint die CVP. Die Schweizer Armee verfüge über Behelfsbrücken mit grosser Tragkraft.

Mit einer Petition möchte die CVP ihrem Anliegen stärkeres Gewicht verleihen. Während eines Monats werden Unterschriften gesammelt und schliesslich im Rahmen der nächsten Session dem Regierungsrat überreicht. (red.)

Aktuelle Nachrichten