Personalintensives Fest

Damit an einem Fest von diesem Ausmass alles stimmt, braucht es Personal. Mehrere Tausend Stunden lang.

Merken
Drucken
Teilen

Damit an einem Fest von diesem Ausmass alles stimmt, braucht es Personal. Mehrere Tausend Stunden lang.

Zwischen 2500 und 3000 Arbeitsstunden leisteten die Vereine aus Rebstein und Umgebung für das Fest. «Besonders schön war, dass immer alle pünktlich erschienen sind», sagte Personalchefin Monika Kammerlander.

22 Vereine leisteten ihren Beitrag zum Brauifäscht: «Und zwar von den Grossen wie etwa dem FC bis hin zu den Kleineren, zum Beispiel dem Badminton Club Oberrheintal», sagte Monika Kammerlander weiter. (rez).