Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Patrik Steiger nominiert

An ihrer Versammlung nominierte die FDP Eichberg Patrik Steiger für die Wahl in den Gemeinderat. Die Partei ist von seinem Engagement überzeugt.
Die Nominierten der FDP Eichberg (von links): Patrik Steiger (Gemeinderat, neu); Karin Rüegg (Oberstufenschulrat, neu); Marcel Dürr (Schulratspräsident, bisher); Balz Schumacher (GPK Gemeinde, bisher); Cornelia Ritter (GPK Gemeinde, bisher); Urs Preisig (Schulrat, bisher); Claudia Sgier (Schulrat, bisher) und Eddy Kisslig (GPK Gemeinde, neu). (Bild: pd)

Die Nominierten der FDP Eichberg (von links): Patrik Steiger (Gemeinderat, neu); Karin Rüegg (Oberstufenschulrat, neu); Marcel Dürr (Schulratspräsident, bisher); Balz Schumacher (GPK Gemeinde, bisher); Cornelia Ritter (GPK Gemeinde, bisher); Urs Preisig (Schulrat, bisher); Claudia Sgier (Schulrat, bisher) und Eddy Kisslig (GPK Gemeinde, neu). (Bild: pd)

EICHBERG. Die FDP-Ortspartei lud kürzlich zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung. Diese nutzte sie, um die Kandidierenden für die im Herbst stattfindenden kommunalen Wahlen zu nominieren.

Nachdem sowohl im Gemeinderat und im Primar- und Oberstufenschulrat als auch in der GPK von Gemeinde und Schule einige Mitglieder angekündigt haben, nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten, war der Vorstand der FDP gefordert, neue fähige Personen für die entstehenden Vakanzen zu finden.

FDP findet viele Kandidaten

Die FDP zeigte sich erfreut darüber, dass sie für alle Vakanzen Personen gefunden hat, die sich für die verschiedenen Mandate zur Verfügung stellen. Die FDP verzeichnete selbst ebenfalls Rücktritte von verdienten Parteimitgliedern. So erklärten aus dem Gemeinderat Doris Brülisauer sowie aus der GPK Gemeinde Guido Saxer und Ricco Hofstetter, dass sie im Herbst nicht mehr kandidieren werden.

Mit Karin Rüegg für den Oberstufenschulrat, Eddy Kisslig für die GPK Gemeinde und Patrik Steiger für den Gemeinderat hat die FDP in den eigenen Reihen Ersatzkandidaten gefunden.

Steiger arbeitet bei der Post

In einem kurzen Porträt stellte sich Gemeinderatskandidat Patrik Steiger der Versammlung vor und erklärte seine Motivation für die Kandidatur. Patrik Steiger arbeitet als Regionenleiter bei der Post. In dieser Funktion gehören neben der Mitarbeiterführung auch Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfreudigkeit zu den unverzichtbaren Eigenschaften. Merkmale, die Steiger laut FDP zu einem idealen Kandidaten für den Gemeinderat machen.

Die FDP–Versammlung freute sich, einen «geeigneten und motivierten Gemeinderatskandidaten nominieren zu dürfen». Danach bedankte sich der Vorstand bei mehreren FDP-Mandatsträgern (siehe Bildlegende), die sich erneut zur Wahl zur Verfügung stellen. Sie wurden alle von der Mitgliederversammlung einstimmig nominiert. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.