Pater Martin Werlen referiert

LÜCHINGEN. «In der Kirche Staub aufwirbeln und miteinander staunen, was zum Vorschein kommt». Zu diesem Thema wird Pater Martin Werlen im Rheintal sprechen.

Drucken
Teilen
Pater Martin Werlen (Bild: pd)

Pater Martin Werlen (Bild: pd)

LÜCHINGEN. «In der Kirche Staub aufwirbeln und miteinander staunen, was zum Vorschein kommt». Zu diesem Thema wird Pater Martin Werlen im Rheintal sprechen. Die Seelsorgeeinheit Altstätten und das Katholische Bildungsinstitut Rheintal haben den ehemaligen Abt des Klosters Einsiedeln am Dienstag, 8. September, um 20 Uhr in die Kirche Lüchingen eingeladen.

Martin Werlen meldet sich immer wieder mutig zu Wort. Als Mitglied der Bischofskonferenz war er nicht nur zuständig für die Liturgie, sondern auch für Themen wie Frauen in der Kirche oder Menschenrechte. Pater Martin hat eine Broschüre geschrieben, die vielen Mut machte: «Gemeinsam die Glut unter der Asche suchen.» Dieses Schreiben, noch vor der Wahl von Papst Franziskus, hat viele überrascht und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Martin Werlen setzt sich ein für eine menschenfreundliche und barmherzige Kirche. Sein neuestes Buch trägt den Titel «Heute im Blick». (pd)

Vortrag von Pater Martin Werlen, Dienstag, 8. September, 20 Uhr, Kirche Lüchingen.