Passanten genarrt

Rorschach. Am Dienstag hat ein 24-jähriger tunesischer Asyl Suchender vor der Polizeistation einen medizinischen Notfall vorgetäuscht. Der Mann war zuvor in einem Geschäft aufgefallen, weil er sich verdächtig benahm. Die Polizei nahm den Mann zur Station mit. Danach wurde er entlassen.

Merken
Drucken
Teilen

Rorschach. Am Dienstag hat ein 24-jähriger tunesischer Asyl Suchender vor der Polizeistation einen medizinischen Notfall vorgetäuscht. Der Mann war zuvor in einem Geschäft aufgefallen, weil er sich verdächtig benahm. Die Polizei nahm den Mann zur Station mit. Danach wurde er entlassen. Daraufhin legte er sich vor der Polizeistation auf den Boden und spielte den Todkranken. Mehrere Passanten wollten Erste Hilfe leisten. Als die Polizisten ihn ins Spital fahren wollten, wurde er – wieder quicklebendig – ausfällig und bespuckte die Polizisten. Er wurde ins Asylzentrum Landegg zurückgebracht. (kapo)