Party, auch ohne Rhema

SENNWALD/SALEZ. Wenn's nicht anders gekommen wäre, wäre jetzt Rhema. Party wird aber auch ohne die Messe gefeiert. Allerdings nicht auf der Altstätter Allmend, sondern im Industriegebiet Sennwalder Au.

Max Tinner
Drucken
Teilen
In bester Partylaune: Wenn die Rhema keine Rhema machen will, festet frau halt an der Megaparty. (Bild: Max Tinner)

In bester Partylaune: Wenn die Rhema keine Rhema machen will, festet frau halt an der Megaparty. (Bild: Max Tinner)

Über 10 000 Gäste vergnügten sich zuweilen an den Rhema-Partyabenden. Weil die Rhema dieses Jahr ausfällt, haben Roger Eugster und Roy Schachtler, die in Eichberg den «Falken» und die «Traube» führen, eine schon seit längerem im Industriegebiet Sennwalder Au geplante Party auf die beiden Wochenenden Ende April und Anfang Mai gelegt, an denen sich das Partyvolk sonst jeweils auf der Altstätter Allmend trifft.

Gestern war Auftakt unter anderem mit Remady und Manu-L und den Autohändlern. Heute sind Christopher S. und das Chaos-Team die Publikumsmagnete, nächste Woche werden es am Freitag Peter Wackel, Flava & Stevenson und die Fäaschtbänkler sowie am Samstag Mr. Da-Nos sein. Damit steht das Programm jenem einer Rhema-Party in nichts nach. Die Acts kämen auch dort gut an. Und wie die früheren Rhema-Organisatoren fahren auch Schachtler und Eugster mehrgleisig, um ein breites Publikum anzusprechen: Im Hauptzelt treten Mallorca-Stars auf, in einem Nebenzelt Electro- und House-DJs.

Ausserdem gibt's einen Ü30-Bereich. Schliesslich hört der Rheintaler ja nicht mit dem Festen auf, nur weil er die 20er-Jahre hinter sich gelassen hat.

www.megapartyschweiz.ch

Aktuelle Nachrichten