Open Air zeigt Goldfilm

WIDNAU. Am kommenden Freitagabend veranstaltet der Rheintaler Film- und Video-Club (RFVC) im Rheinauenpark in Widnau einen öffentlichen Filmabend mit unterhaltsamen Videoproduktionen seiner Mitglieder.

Merken
Drucken
Teilen
Film-Open-Air: Ohne Eintritt präsentiert am nächsten Freitagabend der RFVC im Rheinauenpark Amateurfilme. Darunter der mit einer Goldmedaille ausgezeichnete «Boxenstopp» des Berneckers Peter Sonderegger, der die Restaurierung eines Classic Cars dokumentiert. (Bild: Conrad Aschwanden)

Film-Open-Air: Ohne Eintritt präsentiert am nächsten Freitagabend der RFVC im Rheinauenpark Amateurfilme. Darunter der mit einer Goldmedaille ausgezeichnete «Boxenstopp» des Berneckers Peter Sonderegger, der die Restaurierung eines Classic Cars dokumentiert. (Bild: Conrad Aschwanden)

WIDNAU. Wie vor vier Jahren beim ersten Open Air wird kein Eintritt verlangt – aber man kann freiwillig nach der Aufführung die Kollekte benützen. Eine Festwirtschaft steht ab 18 Uhr mit Speis und Trank bereit. Mit einem besonderen Film beginnt nach 21 Uhr das rund 90 Minuten dauernde Programm, das durch eine Pause und einen Trompetenspieler aufgelockert wird. Zum Auftakt ist als Erstaufführung die vom Vereinspräsidenten Urban Hämmerle erstellte halbstündige Dokumentation «Die Brücke über den K» zu sehen. Dabei handelt es sich um die gänzlich von Lehrlingen geschaffene Fussgängerbrücke bei der Meierenau über den Binnenkanal.

Goldener Dokumentarfilm

Es folgen sechs weitere Filme, die zwischen einer und 25 Minuten dauern. Vom Kurzspielfilm über einen Musikclip sowie einen Reisefilm bieten drei weitere Dokumentarfilme Einblicke ins Bronzegiessen, das Schnitzen (Holzfiguren im Widnauer Strassenkreisel) sowie die Restaurierung eines Classic Cars unter dem Titel «Boxenstopp».

Mit diesem Film hat der Bernecker Amateurfilmer Peter Sonderegger bekanntlich bei den Wettbewerben der beiden Schweizer Verbände eine goldene sowie eine bronzene Medaille gewonnen. Nebst diesen beiden Filmautoren werden auch Werke von Ueli Bietenhader (Altstätten), Stefan Spirig (Widnau) und Hans Von Allmen (St. Margrethen) zu sehen sein. Mit ihren Werken beweisen die RFVC-Mitglieder, dass auch mit einfachen Amateurmitteln unterhaltsame Filme entstehen können.

Filmer geben Tips

Jeder Mann und jede Frau, aber auch Jugendliche sind bei freiem Eintritt im Freiluftkino willkommen. Der Anlass beginnt um 18 Uhr mit einem gemütlichen Höck in der Festwirtschaft. Die Medaillengewinner und weitere Vereinsmitglieder geben gerne Auskunft über das Entstehen ihrer Werke und vermitteln auch Tips zum perfekten Filmen. Die Projektion startet nach dem Eindunkeln nach 21 Uhr. Der Rheinauenpark hat schon vor vier Jahren beim letzten Film-Open-Air bewiesen, dass er sich sehr gut für einen solchen Anlass eignet. Das Mitbringen eines Sitzpolsters oder einer Wolldecke ist von Vorteil. Parkplätze stehen bei der Firma Plaston zur Verfügung. Der Weg zum Rheinauenpark wird beschildert sein. Mit dem Fahrrad ist ein direkter Zugang möglich. Bei unsicherem Wetter gibt ab 13 Uhr Auskunft: Homepage www.rfvc.ch oder Telefon 079 696 76 45. Das Verschiebedatum wäre genau eine Woche später, also der Freitag, 31. August. (cas)