Öffentliche Veranstaltung zu «Bahn Y»

ST. MARGRETHEN. An einer öffentlichen Info-Veranstaltung am Donnerstag, 5. Juli, um 19.15 Uhr im Rheinausaal in St. Margrethen informieren die St. Galler Ständeräte Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner über das Projekt Bahn Y. Der St.

Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. An einer öffentlichen Info-Veranstaltung am Donnerstag, 5. Juli, um 19.15 Uhr im Rheinausaal in St. Margrethen informieren die St. Galler Ständeräte Karin Keller-Sutter und Paul Rechsteiner über das Projekt Bahn Y. Der St. Galler Regierungsrat Beni Würth gibt einen Einblick in die aktuelle Entwicklung der Bahnlandschaft St. Gallen. Die Bedeutung des Wirtschaftsraums Rheintal erläutert der Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Helmut Steuer. Die Bevölkerung ist herzlich zu diesem Informationsanlass des Komitees «Ja zum Ausbau Eisenbahnnetz Bodensee-Rheintal-Y» eingeladen.

Das Alpenrheintal gehört zu den zehn attraktivsten Wirtschaftsregionen Europas. Das aktuelle Bahnnetz entspreche dieser zunehmenden Bedeutung des grenzüberschreitenden Wirtschafts- und Lebensraums bisher aber nicht, meinen die Befürworter des Projekts Bahn Y. In der Ostschweiz soll die Bahnlinie Bodensee–Rheintal–Chur ausgebaut und international besser vernetzt werden. Zahlreiche Politiker setzen sich dafür ein. Das parteiübergreifende Komitee zur Unterstützung der «Bahn Y» zählt mittlerweile über 100 Mitglieder-Gemeinden, Verbände, Politiker, Privatpersonen. Zum Co-Präsidium des Komitees gehören alle Ostschweizer Ständeräte aus den Kantonen Graubünden, Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, St. Gallen und Thurgau. (pd)

Aktuelle Nachrichten