Obwohl sich deutlich weniger Russpartikel ablagern: Unterführung in Heerbrugg wird für Frühjahrsputz gesperrt

Die Bahnunterführung in Heerbrugg wird gereinigt. Dafür wird die Durchfahrt gesperrt.

Monika von der Linden
Drucken
Teilen
In der Nacht auf Dienstag, 5. Mai, ist die Unterführung im Süden Heerbruggs gesperrt.

In der Nacht auf Dienstag, 5. Mai, ist die Unterführung im Süden Heerbruggs gesperrt.

Bild: vdl

Eine Generalreinigung der Bahnunterführung im Süden von Heerbrugg ist alle zwei bis drei Jahre nötig. «Die Verschmutzung ist allerdings nicht mehr so schlimm, wie sie noch vor wenigen Jahren war», sagt Titus Tobler, Leiter Strassenkreisinspektorat Kanton St.Gallen. Es lagern sich deutlich weniger Russpartikel ab.

Den Frühjahrsputz führt der Kanton in der Nacht auf Dienstag, 5. Mai, durch. Von 20 bis 5 Uhr ist die Widnauerstrasse im Abschnitt Balgacher- bis Aechelistrasse für jeglichen Verkehr gesperrt. Tobler sagt:

«Obwohl jetzt in der Coronazeit weniger Verkehr rollt, ist er zu stark, um die Unterführung tagsüber sperren zu können.»

Ebenfalls gesperrt ist der Fussgänger- und Veloweg oberhalb der Strasse in der gleichen Unterführung. Passiert werden kann jedoch die separate Fussgänger- und Velounterführung. Wann sie gereinigt wird, wird kurzfristig festgelegt. Dann können Fussgänger auf die Bahnhofunterführung ausweichen. Der Busbetrieb ist in der Nacht auf Dienstag nicht eingeschränkt. Die Linie 303 von Heerbrugg nach Diepoldsau kann die Unterführung zwar nicht passieren, eine Ersatzhaltestelle muss jedoch nicht eingerichtet werden. An der Entenbadkreuzung in Heerbrugg fährt der Bus geradeaus bis zum Leica-Areal und passiert den Bahnübergang der Fasanenstrasse.

Weiter führt die Route über die Nefenstrasse bis zum «Nüesch»-Kreisel. «Dann sind wir wieder auf der Originalstrecke», sagt Hans Koller, Mediensprecher Bus Ostschweiz AG. «Für unsere Kunden ändert sich nichts», sagt er.