Oberstufe Altstätten benötigt mehr Schulraum

Am Dienstag, 14. Januar, findet eine Informationsveranstaltung zum Erweiterungsbau der Schulanlage Feld statt.

Hören
Drucken
Teilen
Mit dem Erweiterungsbau (Rot) erhält die Oberstufe mehr Platz für den Unterricht.

Mit dem Erweiterungsbau (Rot) erhält die Oberstufe mehr Platz für den Unterricht.

(Bild: sk)

(sk) Eigentlich war der bereits rund 20-jährige Pavillon, der 1999 auf der Wiese beim Schulhaus Feld errichtet wurde, nur als Provisorium gedacht, denn es wurde schnellstmöglich Schulraum benötigt.

Provisorium alt, es werden Gruppenräume gebraucht

Der Schulrat teilt weiter mit, dass das Provisorium mittlerweile in die Jahre gekommen ist und dringend Ersatz geschaffen werden muss. Zugleich fehlen auf dem Areal Feld Gruppenräume, die wegen geänderter Lernmethoden gemäss Lehrplan 21 eine hohe Priorität besitzen. Steigend sind auf die Jahre hinaus auch die Schülerzahlen. Mit dem Erweiterungsbau Feld wird den Schülern, aber auch den Lehrpersonen ein Lern- und Arbeitsort zur Verfügung gestellt, in welchem auch in Zukunft auf pädagogisch hohem Niveau ein qualitativ ausgezeichneter Unterricht erteilt werden kann. Gleichzeitig mit der Erweiterung werden die Sanitäranlagen im Altbau Feld 2 saniert. Diese Sanierung ist notwendig, da die Anlagen nicht mehr den heutigen Normen entsprechen. Der Schulrat kann in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro göldipartnerarchitekten ag eine kompakte, übersichtliche und architektonisch ansprechende Schulhauserweiterung präsentieren.

Die Erweiterung erfolgt als kompakte dreigeschossige Anlage. Eine zentrale und gut belichtete Halle verbindet die Schulhausteile Feld 2 und 3 sowie die Turnhalle. Im Erdgeschoss wie im Obergeschoss sind zwei Klassenzimmer mit Gruppenräumen sowie Zimmer für die Lehrervorbereitung vorgesehen. Das Lehrerzimmer, das sich aktuell im Gebäude Feld 1 befindet, wird in den Erweiterungsbau verlagert.

Sanitäre Anlagen werden saniert und erweitert

Um den Vorschriften des bevorstehenden Nachtrags zum Energiegesetz zu entsprechen, wird eine Photovoltaikanlage installiert. Die Beleuchtung besteht aus energieeffizienten LED- Leuchten. Die Energiekosten werden durch Präsenzmelder optimiert, die das Licht abhängig vom zur Verfügung stehenden Tageslicht und von Anwesenheiten im Raum schalten. Die Wärme für den Erweiterungsbau wird vom bestehenden Fernwärmeanschluss bezogen. Energetisch entspricht der Erweiterungsbau dem Stand des Energiegesetzes 2020. In den bestehenden Gebäuden Feld 2 und 3 werden in allen Geschossen geringfügige Anpassungsarbeiten durchgeführt. Im Untergeschoss Feld 2 werden die Garderoben und WC-Anlagen totalsaniert. Im Erd- und Obergeschoss werden ebenfalls neue WC-Anlagen eingebaut. Es ist vorgesehen, die Ausschreibungen und Vorbereitungsarbeiten im ersten Halbjahr 2020 durchzuführen, damit im Sommer 2020 der Spatenstich erfolgen kann.

Inbetriebnahme auf Schuljahrstart 2021 geplant

Die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus Feld würde dadurch auf den Schuljahresbeginn 2021 fallen. Während der ganzen Bauphase wird der Unterricht im Schulhaus Feld 1 und 2 fortgeführt. Bei den Bauarbeiten wird nach Möglichkeit Rücksicht auf den Schulbetrieb genommen. Die Turnhalle sowie das Gebäude Feld 3 bleiben während eines Jahres geschlossen. Die Vereine und weitere Mieter werden entsprechend informiert. Nach Bauvollendung wird der Pavillon abgerissen und die Fläche begrünt.

Bauprojekt auf 5,4 Millionen veranschlagt

Der Kostenvoranschlag sieht Gesamtkosten von 5,4 Mio. Franken vor. In diesen Kosten sind die Umgebungsarbeiten, der Abbruch des alten Pavillons, die Möblierung sowie weitere Kosten enthalten. Gestützt auf Artikel 38 der Gemeindeordnung der Oberstufenschulgemeinde Altstätten wird über diese Kreditvorlage an der Urne abgestimmt. Die Stimmberechtigten erhalten die Stimmunterlagen in den nächsten Tagen. Mit einem Ja zur Erstellung des Erweiterungsbaus der Schulanlage Feld wird ein Zeichen für die Zukunft der Jugend, aber auch für Altstätten und Eichberg als Wohngemeinde für Familien, denen die Bildung ihrer Kinder wichtig ist, gesetzt. Die Abstimmung ist am Sonntag, 9. Februar 2020. 

Infoveranstaltung Erweiterungsbau: Dienstag, 14. Januar, um 19.30 Uhr, Aula Schulhaus Feld 2.