Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Oberrieter kämpfen gegen die Walliser

Ringen Am Samstag werden erstmals die Ost- und Westgruppen der Hutter Challenge League gegeneinander antreten. Dabei trifft der RC Oberriet-Grabs in der Kirchbündthalle in Grabs auf den Gruppen-Neuling Illarsaz-Haut-Lac.
Andreas Vetsch (rechts), hier gegen Simon Marti vom TV Ufhusen, ist stets ein sicherer Wert. (Bild: dh)

Andreas Vetsch (rechts), hier gegen Simon Marti vom TV Ufhusen, ist stets ein sicherer Wert. (Bild: dh)

Ringen Am Samstag werden erstmals die Ost- und Westgruppen der Hutter Challenge League gegeneinander antreten. Dabei trifft der RC Oberriet-Grabs in der Kirchbündthalle in Grabs auf den Gruppen-Neuling Illarsaz-Haut-Lac.

Ein Gegner, der leicht unterschätzt werden könnte

Die Walliser liegen in ihrer Gruppe mit gerade mal einem Punkt an letzter Stelle, da sie bisher nur ein Unentschieden einfahren konnten und sonst immer verloren haben. Der Ringerclub Oberriet-Grabs liegt mit drei Punkten in der Gruppe Ost an dritter Stelle, mit drei Siegen und drei Niederlagen. Somit geht es für beide Clubs um die Plätze fünf und sechs im Gesamtklassement der Challenge League. Die Westschweizer dürfen dabei aber nicht unterschätzt werden: Mit Silvan Vieux, der bisher in der Klasse 86 kg Greco jeden seiner Kämpfe auf die Schulter gewann und nur im 86-kg-Freistil einen Kampf abgeben musste, oder Kim Besse, 74 kg Freistil, der zweimal technisch besser war, einen Schulter- und einen Punktesieg erringen konnte, werden die Ringer des RCOG adäquate Gegner vor sich sehen.

Siegringer in fast jedem Gewicht

Ausserdem befinden sich in den Reihen der Walliser in fast jedem Gewicht noch Ringer, die gezeigt haben, dass sie gewinnen können. So darf man gespannt sein, welche Kaliber Illarsaz morgen Samstag, 28. Oktober, auffahren wird und wie der Ringerclub Oberriet-Grabs dies kontert, denn auch die «Jungen Wilden» des RCOG haben in den vergangenen Runden gezeigt, dass sie um jeden Punkt kämpfen. Das Publikum darf sich somit nicht nur auf spannende Kämpfe freuen, sondern auch auf das zusätzliche Zückerchen: Der TV Weite wird die Zuschauer in der Pause turnerisch unterhalten. Beginn des Kampfes ist um 20Uhr in der Kirchbündthalle in Grabs. (dh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.