OBERRIET: Zwei neue Attraktionen im Freibad

In diesen Tagen werden im Freibad Bildstöckli in Oberriet zwei neue Attraktionen montiert: Eine sieben Meter hohe Kletterwand sowie eine breite, bewässerte Rutsche für die Kleinen im Nichtschwimmerbecken.

Drucken
Teilen
Und hier kommt die Kletterwand hin: Das Fundament dafür steht bereits am Schwimmbadrand. (Bild: pd)

Und hier kommt die Kletterwand hin: Das Fundament dafür steht bereits am Schwimmbadrand. (Bild: pd)

OBERRIET. Das Freibad Bildstöckli in Oberriet wurde in den Jahren 1986 und 1987 erbaut und ein Jahr später in Betrieb genommen. Ein Grossteil der Anlagen stammt noch aus ebendieser Anfangszeit. In den kommenden Jahren werden nun nötig gewordene Sanierungen und Investitionen im Bereich Gebäude, Technik und Umgebung angegangen. Zudem wird eine Erhöhung der Attraktivität des Freibades angestrebt.

Die Basis für das Erneuerungskonzept wurde mit einer Machbarkeitsstudie gelegt. Versierte Bäder-Spezialisten erarbeiteten diese 2015, wobei sie auch die Umfrage zur Kundenzufriedenheit vom vorangegangenen Sommer berücksichtigten. Die Umsetzung des Konzeptes wird nun auf mehrere Jahre verteilt.

Bereits erste Arbeiten erledigt

Erste Arbeiten wurden schon in diesem Jahr erledigt. Umgesetzt wurden verschiedene Massnahmen zur Verbesserung der Sicherheit sowie anfallende Unterhaltsarbeiten. Es sei bereits jetzt augenfällig, dass das Freibad ohne Abtrennungen durch Hecken offener und freundlicher wirkt, schreibt die Gemeinde in einer Medienmitteilung. Angeschafft wurden auch neue Fussballtore.

Nach der Badesaison wird die Rutschbahn erneuert. Die Elemente aus glasfaserverstärktem Kunststoff der über 20 Jahre alten Rutsche haben ihre Lebensdauer im Herbst erreicht und werden deshalb ersetzt.

Zwei neue Attraktionen

Einen Höhepunkt erlebt die Freibad-Aufwertung am Ende dieser Woche. Dann werden zwei neue Attraktionen eingeweiht. Die erste ist die sieben Meter hohe Kletterwand, die sich im Sprungbecken befindet. Dazu gibt es im Nichtschwimmerbecken eine neue, breite Rutschbahn mit Bewässerung.

Zur Inbetriebnahme dieser Anlagen sind die Bevölkerung und besonders alle Kinder eingeladen. Am Samstag, 16. Juli, findet um 17 Uhr ein kleiner Einweihungs-Apéro vor Ort statt. Der Eintritt ins Freibad ist ab 16.30 Uhr frei. (red./gk)