Oberriet-Rüthi: Wenig Wechsel in der Oberstufe

Der Schulrat der Oberstufe Oberriet-Rüthi wird nach den Wahlen vom 25. September kaum verändert sein. Nur ein Sitz wird frei, nur jemand kandidiert: Monika Eggenberger, Geschäftsführerin aus Rüthi und Mitglied der SVP.

Drucken
Teilen

Der Schulrat der Oberstufe Oberriet-Rüthi wird nach den Wahlen vom 25. September kaum verändert sein. Nur ein Sitz wird frei, nur jemand kandidiert: Monika Eggenberger, Geschäftsführerin aus Rüthi und Mitglied der SVP. Die anderen fünf Kandidierenden sind alle Bisherige: Monika Betschart-Dietsche (CVP, Kriessern), Daniel Feldmann (CVP, Kobelwald), Cornel Mattle (CVP, Montlingen), Patrick Loher (parteilos, Oberriet) und Markus Wüst (parteilos, Oberriet). Unbestrittener Präsident ist Karl Loher (CVP, Montlingen), der zudem die Primarschule Eichenwies-Kriessern-Montlingen-Oberriet präsidiert und auch für jenes Amt wieder antritt.

Für die Geschäftsprüfungskommission der Oberstufe kandidieren zwei Neue: Denise Hutter (CVP, Montlingen, Geschäftsleitung Verwaltung/Finanzen Kita Wunderland) und Luzia Schiefer (CVP, Oberriet, kaufmännische Angestellte). Ausserdem treten die Bisherigen Egon Hutter (CVP, Kriessern), Samuel Mattle (parteilos, Oberriet) sowie Markus Patigler (parteilos, Rüthi) zu den Wahlen an. (gb)