Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

OBERRIET: René Würsch ist Jahressieger

Der Feldschützenverein Oberriet führte sein traditionelles Absenden durch, das die 146. Saison beendete.
Die besten Schützen der Saison 2016: (v. l.) Peter Wagner, Hans Graf, René Würsch, Daniel Stieger und Kurt Marquart. (Bild: pd)

Die besten Schützen der Saison 2016: (v. l.) Peter Wagner, Hans Graf, René Würsch, Daniel Stieger und Kurt Marquart. (Bild: pd)

OBERRIET. Wiederum konnten zahlreiche Schützen für ihre guten Leistungen schöne Preise in Empfang nehmen. Der Verein darf aber auch einmal mehr auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Der Präsident des Feldschützenvereins Oberriet durfte die zahlreich erschienen Mitglieder zum Absenden 2016 im Restaurant Frohsinn begrüssen.

Appenzeller Kantonales war ein Höhepunkt

In einer kurzen Ansprache erwähnte er die Höhepunkte der vergangen Saison. Wobei diese ganz im Zeichen des Appenzeller Kantonalschützenfestes in Clanx stand. Der Präsident dankte allen Vereinsmitgliedern für ihr überaus grosses Engagement für den Feldschützenverein Oberriet. Seinen Dank sprach er ebenfalls dem einheimischen Gewerbe aus, das trotz der schwierigen Wirtschaftslage den Verein wiederum grosszügig unterstützte. Er rief die Mitglieder dazu auf, diesem Umstand bei ihren nächsten Einkäufen Rechnung zu tragen.

Kurt Marquart wird Mööslimeister

René Würsch siegte im Jahresstich der Gruppe «Hoher Kasten» vor Daniel Stieger sowie Peter Wagner. In der Gruppe «Blatten» wurde Ernst Lanter vor Michael Zimmer und Nicole Steger als Jahressieger geehrt. Als «Mööslimeister» wurde Kurt Marquart erkoren, er durfte den schönen Wanderpreis in Empfang nehmen.

Im Grümpelstich, wo jeweils die begehrten Gaben auf die Schützen warten, durften sich Hans Graf mit 384 Punkten, Kurt Marquart mit 381.1 Punkten und Elsbeth Köppel mit 375.36 Punkten zuerst am reichhaltigen Gabentempel bedienen. Nach den Preisverleihungen ging man zum geselligen Teil des Abends über. Bis in die frühen Morgenstunden hinein wurden danach die erreichten Resultate gefeiert und ausgiebig diskutiert. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.