OBERRIET: Oberrieter wollen informiert sein

«Rheintaler» und «Volkszeitung» werden in Oberriet sehr geschätzt. Denn man will auf dem Laufenden sein. Manche wünschen sich aber zusätzlich zur Zeitung noch mehr direkte Information seitens der Behörden.

Max Tinner
Drucken
Teilen
In Oberriet schätzt man die Geselligkeit. Der Redaktionswagenbesuch wurde gerne als Gelegenheit zum ungezwungenen Gedankenaustausch genutzt. (Bilder: Max Tinner)

In Oberriet schätzt man die Geselligkeit. Der Redaktionswagenbesuch wurde gerne als Gelegenheit zum ungezwungenen Gedankenaustausch genutzt. (Bilder: Max Tinner)

Max Tinner

Oberriet ist die zweitgrösste Gemeinde im Wahlkreis, bezogen auf die Fläche. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist es die drittgrösste. Entsprechend grosse Projekte muss die Gemeinde gelegentlich stemmen, wie zum Beispiel aktuell zusammen mit Rüthi die Sanierung und Erweiterung des Altersheims Feldhof. Am Montag fand ein Informationsabend dazu statt (wir berichteten), gestern ein zweiter. Manche Bürger erschrecken ob der Kosten des Projekts, nicht nur ob jener für den Bau selbst, sondern auch ob jener für die Projektierung. Umso mehr schätzt Alt-Ortsgemeindepräsident Elmar Lüchinger die Gelegenheit, sich nebst aus der Zeitung und über die Abstimmungsunterlagen an einem Informationsabend aus erster Hand über das Bauvorhaben aufklären zu lassen – und auch, seine Meinung sagen zu können.

«Überhaupt», meinte er am Redaktionswagen, «sollte es das in Oberriet wieder viel mehr geben.» Im Besonderen wünscht er sich wieder eine Vorversammlung vor der Bürgerversammlung. In Montlingen und Kriessern, wo es eine solche noch gibt, ist sie in der Regel gut besucht. Nach Ansicht Lüchingers wär’s in Oberriet nicht anders – nur müsste halt wieder jemand die Organisation an die Hand nehmen.

Möglicherweise ergreift ja nächsten Frühling der Gemeinderat selbst die Initiative, wo die Ratsmitglieder Lüchingers Wunsch nun hier lesen. Denn lesen werden sie es garantiert. Schliesslich wollen auch sie auf dem Laufenden bleiben.

Hinweis

Weitere Fotos vom Redaktionswagen in Oberriet findet man auf www.rheintaler.ch/bilderstrecken.