Obereggs Dorfzentrum erhielt einen neuen Akzent

Der Neubau «Betreutes Wohnen» wird derzeit vom Richttännchen geschmückt. Gemeinsam mit dem schon bestehenden Gasthaus Drei König setzt die Überbauung einen ganz neuen Akzent im Dorfbild.

Peter Eggenberger
Hören
Drucken
Teilen
Das erweiterte Gasthaus Drei König setzt einen neuen architektonischen Akzent.

Das erweiterte Gasthaus Drei König setzt einen neuen architektonischen Akzent.

Bild: Peter Eggenberger

Seit 2007 ist die früher langjährig von Familie Ulmann geführte Dorfwirtschaft Drei König geschlossen. Das markante Gebäude wird im von Rainald Fischer verfassten Buch «Die Kunstdenkmäler des Kantons Appenzell Innerrhoden» ausführlich gewürdigt, auch, weil es das innere Ortsbild gegen Westen stilvoll abschliesst.

Die Räume stehen der Öffentlichkeit offen

Nach dem Abbruch der Gebäudeteile auf der Hinterseite der Wirtschaft entstand nun im Auftrag der Genossenschaft Betreutes Wohnen ein Neubau, der zwölf Wohneinheiten sowie eine Tiefgarage umfasst. Integriert in das Bauvorhaben wird das Gasthaus Drei König, dessen heimelige Stuben künftig den Bewohnern der Neuüberbauung sowie auch der Bevölkerung als Treffpunkt dienen werden.