Nothilfekurs des Samaritervereins

BUECHEN. Der Samariterverein Staad-Altenrhein bietet am Freitag, 1. Mai, von 19 bis 22 Uhr, und am Samstag, 2. Mai, von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr im Schulhaus Risegg in Buechen einen Nothilfekurs an.

Drucken
Teilen

BUECHEN. Der Samariterverein Staad-Altenrhein bietet am Freitag, 1. Mai, von 19 bis 22 Uhr, und am Samstag, 2. Mai, von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr im Schulhaus Risegg in Buechen einen Nothilfekurs an. Dieser Kurs ist obligatorisch für alle angehenden Auto- und Motorradfahrer und richtet sich auch an Personen, die ihr Wissen über Erste Hilfe aktualisieren möchten. Noch sind einige Plätze frei. Anmeldungen und weitere Informationen: Yvonne Knellwolf, Hegistrasse 5, Thal, Telefon 071 888 26 07.

Morgengesang der Singvögel

RHEINECK. Am Sonntag, 26. April, führt der Verein für Vogelschutz und Vogelkunde von Rheineck und Umgebung die traditionelle Frühjahrsexkursion durch. Die Teilnehmer besammeln sich um 6 Uhr auf dem Parkplatz beim Eselschwanz. Unter der Führung von Walter Gabathuler belauscht man den vielfältigen Morgengesang der Vogelwelt. Zu dieser Veranstaltung sind auch Mitglieder des Naturschutzvereins Am Alten Rhein und alle weiteren Naturfreunde eingeladen.

Filmabend: «Die schwarzen Brüder»

ST. MARGRETHEN. Morgen Freitag, 24. April, um 20 Uhr lädt die evangelische Kirchgemeinde zum Filmabend in den Pfarrhaussaal ein. Der Film basiert auf dem Jugendbuch von Lisa Tetzner und Kurt Held. Die im 19. Jahrhundert spielende Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit. Der Tessiner Bauernsohn Giorgio wird von seinen armen Eltern an Antonio Luini verkauft. Dieser bringt ihn nach Mailand, wo er als Kaminfeger arbeiten muss. Giorgio gründet mit anderen Leidensgenossen den Bund der Schwarzen Brüder.

Erstkommunion: Probe und Kränzchen binden

AU. Die Probe für die Erstkommunion ist morgen Freitag, 24. April, um 13.30 Uhr. Am Abend findet um 19 Uhr das Kränzchenbinden mit Heidy Schawalder statt.

Zwei Vereine für eine gute Sache

BERNECK/AU/HEERBRUGG. Da das Spital Altstätten den Spendendienst aus organisatorischen Gründen nicht mehr aufrechterhalten konnte, musste eine neue Lösung gefunden werden. Deshalb nutzen die Samaritervereine von Au-Heerbrugg und Berneck die Synergien für die gemeinsamen Blutspendeaktionen in Au-Heerbrugg resp. Berneck. Nächste Blutspende: Mittwoch, 29. April, 17 bis 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Bünt, Berneck. Erfahrene Samariter und medizinisches Fachpersonal garantieren eine professionelle Betreuung. Blutspenden dürfen alle gesunden Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Bei regelmässigen Spendern darf diese obere Altersgrenze – nach Absprache mit dem Arzt – überschritten werden. Eine Blutspende darf aber weder den Spender selbst noch den Empfänger in seiner Gesundheit beeinträchtigen. Deshalb wird die Spendetauglichkeit vom medizinischen Fachpersonal sorgfältig abgeklärt. Dazu gehören ein Mindestkörpergewicht von 50 Kilogramm, normale Blutdruck-, Puls- und Hämoglobinwerte sowie eine normale Körpertemperatur. Nach dem Spenden gibt es einen kleinen Imbiss.