Nofnog mit drittem Album

Die Rheintaler Punkrockband Nofnog tauft am Freitag, 4. Dezember, in der St. Galler Grabenhalle ihr neues Album «At Death's Door». Dieses entstand in den letzten zwei Jahren.

Drucken
Teilen
Die Band (von links): Jérôme Lüchinger (Oberriet), Kevin Berner (Romanshorn), Rafael Fuchs (Rorschach) und Roger Inauen (Altstätten). (Bild: pd)

Die Band (von links): Jérôme Lüchinger (Oberriet), Kevin Berner (Romanshorn), Rafael Fuchs (Rorschach) und Roger Inauen (Altstätten). (Bild: pd)

ST. GALLEN. Vor zehn Jahren wurde die Punkrockband in einem zum Proberaum umfunktionierten Keller im Rheintal gegründet. Inzwischen blicken Nofnog auf rund 200 Konzerte zurück. Nofnog ist die Abkürzung für «No Fight no Glory» (Kämpfe für deine Ziele). Die Band spielte nicht nur in der Schweiz, sondern tourte auch schon durch die USA, Kanada, Europa und – im Mai dieses Jahres – durch Kuba.

Auf ihren Reisen konnte Nofnog bereits etablierte Grössen des Punkrocks wie The Offspring, Anti Flag oder Agnostic Front supporten.

Mit «At Death's Door» bringen Nofnog ihr drittes Album heraus. Mit schnellem, druckvollem und hartem Punkrock will die Band auf die Missstände in der Gesellschaft aufmerksam machen. Die CD-Taufe vom 4. Dezember findet in der Grabenhalle in St. Gallen statt.

Mit dabei sind weitere befreundete Punkrockbands: The Strapones, Entitled sowie A Dogs Revenge feiern an diesem Abend mit den Rheintalern. (pd)