Niederlage in Luzern

Luzern – Gators 8:5 (4:0, 2:3, 2:2)

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. In der 17. Runde haben die Gators auswärts gegen das formstarke Luzern 5:8 (0:4, 2:3, 2:2) verloren.

Nach gleichmässig energischem Start bauten die Rheintaler im Verlauf des Startabschnitts ab, die Luzerner gingen bis zur ersten Pausensirene mit 4:0 in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Siegrist in Unterzahl auf 1:4. Aber die Gastgeber brauchten aber nur Sekunden, um den alten Vorsprung wiederherzustellen. Kurz vor Halbzeit gingen sie gar 6:1 in Führung. Das Spiel schien entschieden, aber die Gators kamen durch Tanner und Untersander wieder auf 3:6 heran.

Im Schlussabschnitt agierten die Luzerner ruppiger, was zu zahlreichen Überzahlmöglichkeiten für die Gators führte. Sieben Minuten vor Schluss verwertete Tanner einen Penalty, was nochmals Spannung versprach. Die aufkeimenden Hoffnungen wurden jedoch von Luzerns Finnen Jarkko Penttinen im Gegenzug zunichte gemacht. Den fünften Treffer der Gators durch Papaj konterte Luzern mit dem Schlusspunkt zum 8:5.

Die Rhein-Krokos vermochten die Feldüberlegenheit nicht in Tore umzuwandeln und mussten die fünfte Saisonniederlage einfahren. (mat)

1. LIGA GROSSFELD, GRUPPE 2

Utzenberg – 50 Zuschauer.

Gators: Scherrer, Marugg; Köppel, Feddermann, Ostransky, Siegrist (1/1), Untersander (1/0), Durot, Metzler, Seitz, Papaj (1/1, Tanner (2/1), Gmünder, Bigger, Frei, Entner, Waibel.

Aktuelle Nachrichten