Niederlage gegen Gruppenfavorit

SCHACH. Die Thaler Schachspieler haben in der 2. Regionalliga gegen den haushohen Favoriten Sargans 1:4 verloren. Nach vier von sieben Runden haben die Sarganserländer somit die Tabellenführung vom Schachclub Thal übernommen.

Drucken
Teilen

SCHACH. Die Thaler Schachspieler haben in der 2. Regionalliga gegen den haushohen Favoriten Sargans 1:4 verloren. Nach vier von sieben Runden haben die Sarganserländer somit die Tabellenführung vom Schachclub Thal übernommen.

Trotz ihrer klaren Rolle als Aussenseiter schlugen sich die Thaler beachtlich. Ruedi Affeltranger bekam es am ersten Brett gar mit einem Spieler zu tun, dem vom Weltschachbund der Titel eines «Internationalen Meisters» vergeben wurde. Der Thaler Captain hielt lange Zeit gut mit, musste sich aber letztlich nach einer kleinen, aber entscheidenden positionellen Ungenauigkeit dem Meisterspieler doch geschlagen geben.

Auch Marcel Schneider musste gegen einen deutlich höher eingestuften Gegner antreten. Er bekundete aber nur wenige Probleme. In ausgeglichener Position einigten sich die Kontrahenten im späteren Spielverlauf auf ein Remis.

Urs Frei kam gut aus der Eröffnung heraus. Allerdings wies seine Stellung in der Folge einen isolierten und damit leicht angreifbaren Bauern auf. Er konnte diese Schwäche nie ganz kompensieren und musste später die Waffen strecken.

Teamsenior Elmar Schneider wiederum wurde zum Verhängnis, dass er zu viel Bedenkzeit verbrauchte. Er stand zunächst sogar besser als sein Gegenpart, verlor aber in der Zeitnot-Phase wichtiges Spielmaterial, was zum Partieverlust führte.

Ivo Walt schliesslich büsste erst einen Bauern ein. Er kämpfte sich aber bravourös ins Spiel zurück. Er eroberte sich den verlorenen Bauern zurück und bot seiner russischstämmigen Gegenspielerin mehr als nur Paroli. Diese musste am Ende ins leistungsgerechte Unentschieden einlenken. (msc)

Aktuelle Nachrichten