Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Niederer ist Vereinsmeisterin

Nach sechs Jahren gibt die Balgacherin Katrin Bünter den internen Meistertitel des Eislaufvereins Mittelrheintal an Christina Niederer aus Rorschacherberg weiter. Die beiden lieferten sich einen fairen Wettkampf um die EVM-Krone.
Lucia Frei
Spontanes Küsschen von Katrin Bünter für die neue EVM-Vereinsmeisterin Christina Niederer. (Bild: Lucia Frei)

Spontanes Küsschen von Katrin Bünter für die neue EVM-Vereinsmeisterin Christina Niederer. (Bild: Lucia Frei)

Eislauf. Noch vor fünf Jahren startete Christina Niederer aus Rorschacherberg bei den Sternli-2-Mädchen, wo sie bei neun Teilnehmerinnen den siebten Platz erreichte. Damals bewunderte sie den wunderschönen Pokal, den ihr Vorbild, die damals 13-jährige Katrin Bünter aus Balgach, als Vereinsmeisterin bekam und versprach ihrer Mutter spontan, sie werde auch mal Vereinsmeisterin.

Duell zeichnete sich ab

Dass es dieses Jahr für die sechsfache Vereinsmeisterin Katrin Bünter nicht einfach wird, stand fest. In den Startlöchern neben Bünter stand nämlich mit Christina Niederer eine Vereinskollegin, die ebenfalls Inhaberin des zweithöchsten Eiskunstlauf-Testes Intergold ist und, obwohl fast vier Jahre jünger, auf dem Eis sehr ausdrucksstark auftritt. Beide junge Frauen zeigten aber bereits in der Garderobe, dass neben dem Eis die Kameradschaft zuvorderst steht. Sie turnten miteinander ein und wünschten sich gegenseitig viel Glück.

Die Vereinsmeisterschaft in Widnau begann mit dem Einlaufen der Sternli-Läuferinnen und -Läufer. Damit die Freude am Wettkampf bereits bei den jüngsten Mitgliedern gefördert wird, gab es dieses Jahr einen Elemente-Parcours für die Anfänger. Diese Kinder zeigen einzeln ihre gelernten Elemente den Punktrichtern und vor Publikum. So werden sie von klein auf für die späteren Wettkämpfe vorbereitet. Danach präsentierten die älteren Sternli-Kinder ihre herzigen Küren, die mit schönen Schrittpassagen und Sprüngen gespickt waren.

Christof Steger eröffnete als einziger männlicher SEV-Läufer die Kategorien Interbronze, Bronze und Intersilber. Es wurde eine breite Palette an sehr schönen Küren mit Doppelsprüngen und schwierigen Pirouetten geboten. Der Kampf um den Vereinsmeistertitel begann mit Christina Niederer, die in der Kategorie SEV Nachwuchs (U15) als Erste aufs Eis musste. Sie legte für ihre Vereinskollegin Katrin Bünter die Latte sehr hoch und zeigte eine ausdrucksstarke und fehlerfreie Kür. Eine schwierige Aufgabe lag vor Bünter. Aber einmal mehr zeigte die sechsfache Vereinsmeisterin keine Nerven. Auch sie konnte das Publikum mit einer wunderschönen Kür verzaubern. Die schwierige Entscheidung lag nun bei den Punktrichtern. Dieses gab Bünter bei den Pirouetten nicht die volle Punktzahl, so dass der Vereinsmeistertitel an eine glückliche Christina Niederer weiterging.

Das Versprechen gehalten

So erhielt die inzwischen 14-jährige Christina Niederer den Pokal, den sie 2006 derart bewundert hatte. Das damalige Versprechen, den Vereinsmeistertitel eines Tages zu gewinnen, war noch präsent. Dieses Jahr hat es geklappt.

VEREINSMEISTERSCHAFTEN EV MITTELRHEINTAL Kategorie Stern 1 Elemente: 1. Amélie Leupold, Balgach, 2. Melissa Amara, Widnau, 3. Satu Kempter, Au, 4. Anna-Klara Wolf, Vaduz, 5. Jennifer Krüsi, Balgach. Stern 2, Elemente: 1. Nicole Sonderegger, Widnau, 2. Alina Klein, Altstätten, 3. Ayse Okurlu, Widnau, 4. Gioia Sieber, Altstätten. Stern 2, Kür jüngere: 1. Alisha Kehl, Widnau, 2. Leonie Sieber, Altstätten, 3. Shila Stampfli, Gams, 4. Sina Schwarz, Widnau, 5. Tim-Christopher Wibawa, Rheineck, 6. Annalena Breu, Widnau. Stern 2, Kür ältere: 1. Jessica Sturzenegger, Schachen-Reute, 2. Leonie Moser, Widnau, 3. Sandro Steger, Altstätten, 4. Severine Van Laer, Büriswilen, 5. Chiara Gorzenski, Oberegg. Stern 3: 1. Shona Sturzenegger, Schachen-Reute, 2. Valeria Klein, Altstätten. 3. Sara Belotti, Diepoldsau, 4. Céline Cagneux, Marbach, 5. Noemi Hutter, Widnau. Stern 4: 1. Lorena Hutter, Widnau, 2. Angelina Rohrer, Diepoldsau. Interbronze Damen und Herren: 1. Aline Buschor, Balgach, 2. Marie-Louise Leupold, Balgach, 3. Christof Steger, Altstätten, 4. Sonja Stoffel, Widnau, 5. Svenja Heule, Widnau, 6. Ana Rankovic, Diepoldsau, 7. Tiara-Sophia Wibawa, Rheineck. Bronze: 1. Sarah Schmid, Salez, 2. Vanessa Benz, Berneck, 3. Svenja Weber, Altstätten, 4. Rahel Schmid, Salez, 5. Patricia Bischofberger, Widnau, 6. Tina Strüning, Widnau, 7. Romina Weber, Altstätten, 8. Joyce Lehtinen, Rorschacherberg. Intersilber: 1. Selina Wagner, Bronschhofen Intergold SEV Nachwuchs: 1. Christina Niederer, Rorschacherberg. Intergold SEV Junioren: 1. Katrin Bünter, Balgach. BESTANDENE SEV-TESTE Interbronze: Lorena Hutter, Widnau, Angelina Rohrer, Diepoldsau. Bronze: Aline Buschor, Balgach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.