Nicht wachsen um jeden Preis

Betr. «Wachstum ist ein Markteffekt» im «Rheintaler» vom 10. Februar Wachstum – ein Modewort unserer Zeit.

Drucken
Teilen

Betr. «Wachstum ist ein Markteffekt» im «Rheintaler» vom 10. Februar

Wachstum – ein Modewort unserer Zeit. Stetes quantitatives Wachstum in unserem Dorf kann aber auch in einem Desaster enden, wie unsere Wirtschaft im letzten Jahr mehr als deutlich gezeigt hat. In Widnau soll es in den kommenden Jahren 600 neue Einwohner geben.

Ist denn ein Bedarf an so vielen, vor allem qualitativ hochstehenden, sprich teuren Wohnungen ausgewiesen? Ist unsere Top-Infrastruktur dieser regen Bautätigkeit noch gewachsen? Wir wissen doch heute schon kaum, wohin mit dem Verkehr, auch mit der neuen Hauptstrasse wird sich diese Situation nur noch verschärfen. Unsere Schule platzt aus allen Nähten, unsere gepriesenen Sportanlagen sind übervoll und immer ausgebucht, Kinderkrippen haben Wartelisten. Ausgebaut wird dann natürlich auf Kosten der Steuerzahler!

Ist weniger nicht manchmal mehr? Wird unsere noch hohe Wohnqualität nicht vermindert, wenn wir die attraktivsten Wohngebiete mit viergeschossigen Mehrfamilienhäusern überbauen und im Verkehr ersticken? Wir wünschen uns ein qualitatives Wachstum der Gemeinde Widnau für mehr Lebensraum und mehr Wohnqualität.

Keine Stadt um jeden Preis! Gewünscht ist Nachhaltigkeit zugunsten unserer Kinder.

Claudia Ryser Rietstrasse, Widnau

Aktuelle Nachrichten