Nicht nur gesund, sondern auch schön

Das Zahnarzt Zentrum ZZR ist führend in Sachen Implantologie und ästhetische Zahnmedizin. Am Tag der offenen Tür konnten sich die Besucher die modernsten High-Tech-Geräte und neusten Methoden der Zahnmedizin erklären lassen.

Janine Hürlimann
Merken
Drucken
Teilen
Die Zahnexperten des Zahnarzt Zentrums Rheineck ZZR erklärten den Besuchern eindrücklich, was es alles für Möglichkeiten für schöne und gesunde Zähne gibt. (Bild: Janine Hürlimann)

Die Zahnexperten des Zahnarzt Zentrums Rheineck ZZR erklärten den Besuchern eindrücklich, was es alles für Möglichkeiten für schöne und gesunde Zähne gibt. (Bild: Janine Hürlimann)

RHEINECK. Am Samstag hatten alle Interessierten von schönen Zähnen die Möglichkeit, sich im Zahnarzt Zentrum Rheineck die neusten Techniken und Materialien erklären zu lassen. Unter der Leitung des renommierten Implantologen Dr. Wolfgang Prinz arbeiten gut 25 bestens ausgebildete Fachleute im ZZR. Das Team zeigte den Besuchern, wie modernster Zahnersatz heute aussieht und gehandhabt wird. So kann die Korrektur auch unter Voll- oder Teilnarkose vorgenommen werden. Auf metallfreien Zahnersatz wird im ZZR geachtet, als Material wird mehrheitlich Zirkon (Hochleistungskeramik) verwendet, was allergie- und schadstofffrei ist. Zudem kommt es dem Aussehen von natürlichen Zähnen sehr nahe. Auch kleine Zahnformen oder Farbkorrekturen sind mit Keramik möglich. «Hier muss der eigene Zahn sogar kaum bearbeitet werden», erklärte der Zahnarzt. Dr. Prinz und sein Team gehören zu den «50 leading medicians Switzerland 2013». Natürlich werden auch einfache Zahnreparaturen sowie professionelle «Bleachings» und Dentalhygienik-Ausführungen mit neuster Technik und modernsten Materialien ausgeführt.

So war doch der eine oder andere Besucher erstaunt, dass extraorale Aufnahmen mit Minikameras es ermöglichen, die eigenen Zähne per Film direkt zu sehen (ähnlich wie Videoaufnahmen). Aber auch Schichtaufnahme-Techniken wie 3D kommen täglich zum Einsatz. Diese ermöglichen es, den genauen Gefäss- und Nervenverlauf zu erkennen, somit werden diese beim Operieren nicht mehr verletzt.

«Zudem besteht die Möglichkeit, via Internet Röntgenbilder schnell und direkt mit anderen Kollegen, beispielsweise in Zürich, zu besprechen», erläuterte Zahnarzt Reinhard Kriebel. Die moderne Praxis ist zudem vollklimatisiert und rollstuhlgängig.

Ein grosses Plus für die Besucher ist auch, dass das ZZR trotz modernster Mittel und best ausgebildeter Fachpersonen mit dem Taxpunkt von 2.50 arbeitet.