Neuer Chefarzt Innere Medizin

HERISAU. Der 43-jährige Simon Ritter wurde vom Verwaltungsrat des Spitalverbundes Appenzell Ausserrhoden zum neuen Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Spital Herisau gewählt. Er tritt die Nachfolge von Markus Schmidli an, der die Klinik über 19 Jahre geführt hat.

Drucken
Teilen

HERISAU. Der 43-jährige Simon Ritter wurde vom Verwaltungsrat des Spitalverbundes Appenzell Ausserrhoden zum neuen Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Spital Herisau gewählt. Er tritt die Nachfolge von Markus Schmidli an, der die Klinik über 19 Jahre geführt hat. Simon Ritter wird die Funktion am 1. Mai 2015 übernehmen. Der designierte Chefarzt arbeitet seit 2008 an der Klinik für Innere Medizin und Interdisziplinäre Intensivstation am Stadtspital Triemli in Zürich, seit April 2014 in der Funktion eines Leitenden Arztes. Der neue Kaderarzt ist Bürger von Speicher, verheiratet und Vater von zwei Söhnen. (pd)