Neuer Betreiber für Oberrieter Oekoville

Ab April wird die Abfallsammelstelle Oekoville durch die Loacker Ostschweiz Recycling AG geführt.

Hören
Drucken
Teilen
Der Standortwechsel des Entsorgunsplatzes Oekoville kam für die Gemeinde nicht in Frage.

Der Standortwechsel des Entsorgunsplatzes Oekoville kam für die Gemeinde nicht in Frage.

Bild: pd

(gk) Der Entsorgungsplatz neben der ARA Oberriet-Montlingen ist Eigentum der politischen Gemeinde. Seit der Inbetriebnahme 2005 wurde das Angebot stetig erweitert. Die Möglichkeit, an einem Ort alle Abfälle zu entsorgen, wird geschätzt und soll aufrechterhalten bleiben.

Aktuell ist der Platz an die Georges Bleiker AG vermietet. 2018 entschied der Gemeinderat sich für eine Neuausschreibung des Betreiberauftrags. Die regionalen Entsorgungsunternehmen wurden mit einer Offertanfrage bedient, vier haben ihr Interesse kundgetan, wobei ein Betreiber einen Standortwechsel vorsah. Die Oekoville ist für die Bewohner der Gemeinde zentral gelegen und gut erreichbar. Eine Verschiebung war deshalb für den Gemeinderat kein Thema. So schafften es nur drei Angebote in die engere Auswahl.

Im Vergleich der Offerten überzeugte die von Loacker Ostschweiz Recycling am stärksten. Das Unternehmen ist bereits heute mit der Führung solcher Aufgaben wie etwa der Entsorgung von Grüngut, Karton und einer Giftsammelstelle bestens betraut, betreibt sie doch auch in Rheineck einen Entsorgungspark. Loacker übernimmt die Anlage Anfang April. Während des Wechsels bleibt die Oekoville einige Tage zu. Dann führt die neue Betreiberin die Anlage mit dem gleichen Angebot wie bisher weiter. Die Öffnungszeiten sind wie folgt angedacht: Montag von 8 bis 12 Uhr; Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr (im Wintersemester) bzw. bis 18 Uhr (im Sommersemester); Samstag von 9 bis 12 Uhr (Winter) bzw. bis 14 Uhr (Sommer).