Neue Seelsorgerin in der Seelsorgeeinheit Blattenberg

OBERRIET/KRIESSERN. Infolge der Pensionierungen von Sr. Esther Langenegger und Pfarrer Toni Diezi in der ersten Jahreshälfte wurde für die Seelsorgeeinheit Blattenberg Verstärkung für das Seelsorgeteam gesucht. Mit Tanja Tribull wurde eine engagierte junge Seelsorgerin gefunden. Sie wird ab 1.

Drucken
Teilen
Tanja Tribull wird ab 1. Februar als Pastoralassistentin in Berufseinführung vor allem in Kriessern tätig sein. (Bild: pd)

Tanja Tribull wird ab 1. Februar als Pastoralassistentin in Berufseinführung vor allem in Kriessern tätig sein. (Bild: pd)

OBERRIET/KRIESSERN. Infolge der Pensionierungen von Sr. Esther Langenegger und Pfarrer Toni Diezi in der ersten Jahreshälfte wurde für die Seelsorgeeinheit Blattenberg Verstärkung für das Seelsorgeteam gesucht. Mit Tanja Tribull wurde eine engagierte junge Seelsorgerin gefunden. Sie wird ab 1. Februar als Pastoralassistentin in Berufseinführung angestellt sein.

Vor allem in Kriessern

Tanja Tribull absolvierte ihre theologische Ausbildung an der Theologischen Hochschule Chur und war zuletzt in der Pfarrei Teufen-Bühler-Stein als Pastoralassistentin angestellt. Ihr Arbeitsschwerpunkt wird in verschiedenen pastoralen Tätigkeiten in der Pfarrei Kriessern liegen. Dort wird sie auch wohnhaft sein. Die weiteren Aufgabenbereiche auf Ebene der Seelsorgeeinheit Blattenberg werden noch festgelegt werden.

Begrüssung Mitte Februar

Offiziell wird Tanja Tribull im Gottesdienst am Samstag, 16. Februar, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Kriessern willkommen geheissen. In den anderen Pfarreien wird sie in folgenden Gottesdiensten begrüsst werden: am Sonntag, 17. Februar, um 10 Uhr in Montlingen, am Samstag, 23. Februar, um 18 Uhr in Oberriet und um 19.30 Uhr in Kobelwald sowie am Sonntag, 24. Februar, um 8.30 Uhr in Eichenwies und um 10 Uhr in Rüthi.

Das Pastoralteam und der Kreisrat freuen sich mit dem Pfarrei- und Kirchenverwaltungsrat Kriessern, dass mit dieser jungen Seelsorgerin eine wertvolle Ergänzung in der Seelsorge gefunden werden konnte. (pd)

Aktuelle Nachrichten