Neue Schnellladestation ist in Betrieb

AU. In Au wurde vor kurzem eine Ladestation für Elektro-Autos in Betrieb genommen. Die Säule steht derzeit noch kostenlos zur Verfügung und ist rund um die Uhr in Betrieb. Derzeit sind drei Parkplätze für die Station reserviert.

Valentina Thurnherr
Drucken

Installiert wurde eine «ABB Terra 53, 3 in 1»-Schnellladestation. Bis auf Weiteres ist die Nutzung der Ladestation kostenlos, da man die E-Mobilität als Energiestadt fördern will. «Sollte sich die Station jedoch grösserer Beliebtheit erfreuen, werden wir in Betracht ziehen, den eingebauten Zahlungsmechanismus zu aktivieren», sagt Gemeindepräsident Christian Sepin.

Mit Blick auf die Zukunft

Für die Ladestation sind drei Parkplätze reserviert. Laut Gemeindemitarbeitern seit Jahren die beliebtesten auf dem Dorfplatz. Sie sind zu nahezu jeder Uhrzeit belegt. Es besteht die Möglichkeit, zwei Autos gleichzeitig an der Säule aufzuladen. Alle gängigen Anschlüsse sind vorhanden, so etwa der CHAdeMo, der CCS und der Typ 2. Die Ladeleistung liegt bei 50 kW, was eine verhältnismässig hohe Leistung, doch im Hinblick auf die Zukunft eine durchaus berechtigte ist. «Die Reichweiten solcher Autos werden steigen, dementsprechend benötigt man grössere Batterien und somit auch eine höhere Ladeleistung», sagt Sepin.

Die Gemeinde Au besitzt selbst zwei Elektrofahrzeuge. Eines wird von Christian Sepin als Geschäftsfahrzeug genutzt, das andere steht der Spitex zur Verfügung.

Standort im Zentrum

Der Dorfplatz wurde bewusst als Standort für die Station ausgesucht, da sie so zentral liegt. Zum Beispiel erreicht man von dort aus bequem verschiedene Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants und Cafés. Während man also sein Auto auflädt, kann man sich einen Kaffee gönnen.

Wichtig sei es auch, dass die Ladestation in der Nähe der Autobahn steht, sagt Sepin, da vor allem Elektroautofahrer, die etwa von München nach Mailand unterwegs sind, öfter aufladen müssten. Sollte die Schnellladestation auf dem Dorfplatz einmal voll belegt sein, so findet sich die nächste Auflademöglichkeit in Berneck – ebenfalls kostenlos und rund um die Uhr zugänglich.

Aktuelle Nachrichten