Neue Rheintaler Integrationsbeauftragte

REGION. Am 1. März tritt Petra Duss (34) die Nachfolge von Anna Dietsche als Rheintaler Integrationsbeauftragte (Stellenpensum 50 %) an. Anna Dietsche konzentriert sich ab kommendem Frühjahr auf ihre Arbeit im Projet «urbain» in Rorschach. Seit August 2010 leitet sie dort das Quartierbüro.

Merken
Drucken
Teilen
Petra Duss. (Bild: pd)

Petra Duss. (Bild: pd)

Region. Am 1. März tritt Petra Duss (34) die Nachfolge von Anna Dietsche als Rheintaler Integrationsbeauftragte (Stellenpensum 50 %) an. Anna Dietsche konzentriert sich ab kommendem Frühjahr auf ihre Arbeit im Projet «urbain» in Rorschach. Seit August 2010 leitet sie dort das Quartierbüro. Sie ist diplomierte Sozialpädagogin FH und hat als Wohngruppenbetreuerin in verschiedenen Institutionen Kinder und Jugendliche sowie deren Familien aus zahlreichen Nationen betreut und begleitet. Dabei musste sie sich intensiv mit Migrations- und Integrationsfragen befassen. Ihre Erfahrungen im Bereich der Beratungs- und Vernetzungsarbeit und der Gesprächsführung wird sie in ihrer neuen Funktion gewinnbringend einsetzen können. Sie wird sich schwerpunktmässig mit den Bereichen Frühförderung, Spracherwerb, Vernetzung mit Schulen, Fachstellen und Gemeinden und dem Aufbau von Frauennetzwerken befassen. (pd)