Neue Migros in Widnau ist heller und grösser – ein Rundgang

Am Mittwochmittag konnten sich geladene Gäste von der neuen Migros im Rhydorf ein Bild machen.

Kurt Latzer
Drucken
Teilen
Einen Check über 5000 Franken aus dem Migros-Kulturprozent, den ihr Lukas Zumbühl, Leiter Verkaufsgruppe Migros Ostschweiz, übergab, reichte Gemeindepräsidentin Christa Köppel unmittelbar nach Erhalt an den Bauorden Schweiz weiter.

Einen Check über 5000 Franken aus dem Migros-Kulturprozent, den ihr Lukas Zumbühl, Leiter Verkaufsgruppe Migros Ostschweiz, übergab, reichte Gemeindepräsidentin Christa Köppel unmittelbar nach Erhalt an den Bauorden Schweiz weiter.

Bild: Kurt Latzer

Vertreter der Gemeinde Widnau mit Christa Köppel an der Spitze sowie von Migros Widnau und Migros Ostschweiz sahen sich gestern die neuen Räume des Einkaufszentrums an. Vor dem Rundgang bekam die Gemeindepräsidentin einen Check überreicht. Die 5000 Franken des Migros-Kulturprozents reichte sie an Christoph Frei weiter, der den Check stellvertretend für seinen Vater Martin Frei, Präsident des Bauordens Schweiz, entgegen nahm.

Rhydorf ab heute für die Kundschaft offen

Die Migros Rhydorf ist nicht nur heller geworden, sondern auch moderner und die Gesamtverkaufsfläche um rund 330 m2 grösser. Die verschiedenen Abteilungen mit einem um- fangreicheren Sortiment sind übersichtlich angeordnet, der Food- vom Nonfoodbereich klar getrennt.

«Wir brauchen uns hinter dem Rheinpark nicht zu verstecken», sagte Marktleiter Antonio Serra beim Rundgang. Neben vielem anderen sticht vor allem die neue Hausbäckerei ins Auge. Waren die Bäckerinnen und Bäcker vorher im Keller versteckt, kann man ihnen heute bei der Arbeit zusehen.

Umweltgedanke spielte beim Umbau mit

Auch das Restaurant hat den 70er-Jahre-Look abgestreift. Auf den gediegenen Sitz- und Loungeplätzen – vorerst wegen Corona mit grösseren Abständen – können es sich die Gäste bequem machen. Dem Küchenpersonal können sie beim Zubereiten des Essens über die Schulter schauen. Beim Umbau wurde die gesamte Haustechnik auf den neusten Stand gebracht.

Für einen ressourcenschonenderen Betrieb von Supermarkt und Restaurant wurde die Dämmung des Gebäudes optimiert. Auch LED-Spots, Leuchtröhren, Kühlmöbel der neusten Generation sowie die Nutzung von Abwärme leisten dazu einen wesentlichen Beitrag. Nebst der Migros befinden sich sechs Fachgeschäfte und die Filiale der Raiffeisenbank Mittelrheintal im neuen Rhydorf-Einkaufszentrum.