Neue Juniorenobfrau im TCRM

Nach acht Jahren im Dienste für die Jugend gibt Ursi Grob das Amt weiter. Die Einführung des elektronischen Reservationssystems gibt Anlass zu Diskussionen.

Drucken
Teilen
Wechsel beim Nachwuchs: Präsident Peter Thomann mit der bisherigen Juniorenobfrau Ursi Grob (links) und ihrer Nachfolgerin Danijela Mihajlovic. (Bild: pd)

Wechsel beim Nachwuchs: Präsident Peter Thomann mit der bisherigen Juniorenobfrau Ursi Grob (links) und ihrer Nachfolgerin Danijela Mihajlovic. (Bild: pd)

TENNIS. Im Restaurant Traube in Rebstein durfte Präsident Peter Thomann 47 Mitglieder zur HV des Tennisclubs Rebstein-Marbach begrüssen. Nach kurzer Ansprache und der persönlichen Vorstellung der neuen Mitglieder konnten die ersten Traktanden zügig behandelt werden und wurden einstimmig genehmigt.

Wahl der neuen Juniorenobfrau

Im Vorstand musste Ursi Grob als Juniorenobfrau ersetzt werden. Nach etlichen Anfragen und persönlichen Gesprächen mit Mitgliedern ist es Thomann gelungen, eine geeignete Nachfolgerin zu finden. Danijela Mihajlovic ist seit vielen Jahren ein aktives Mitglied und Captain der Aktiv-Damenmannschaft. Nach ein paar Worten über Grobs geleisteten Verdienste für die Junioren wurde Mihajlovic mit grossem Applaus gewählt. Alle anderen Kommissionsmitglieder machen ein Jahr weiter und wurden in globo bestätigt.

Reservations-System

Der Vorstand hat im letzten Herbst die Umstellung auf ein elektronisches Reservations-System beschlossen. Nachdem Kassier Guido Frei in einer Bildschirmpräsentation die einfache Handhabung und die Vorteile erklärt hatte, hatten die Mitglieder die Möglichkeit zur Diskussion. Schnell war klar, die Mitglieder begrüssen ein neues System, jedoch mussten einige Fragen und auch Bedenken besprochen werden. Frei bestätigte, dass etliche Vereine in der Umgebung schon kurze Zeit nach der Einführung keine Probleme mehr damit haben. Die Sommermonate werden zeigen, ob eventuell noch interne Regel-Änderungen am System angepasst werden müssen.

Abschied, Infos und Dankeschön

Nach dem ein interner Antrag eines Clubmitgliedes mit nur einer Gegenstimme gutgeheissen wurde, bat Präsident Thomann Ursi Grob zur Verabschiedung zu sich. Er betonte noch einmal, dass man jahrelange Mithilfe als Kommissionsmitglied nicht in Franken aufzuwerten kann. Er wisse aber, dass Grob die jährlichen Vorstands-Ausflüge so sehr genossen habe, dass die Kommission mit ihr zusammen noch einmal einen wunderschönen Tag verbringen möchte. Dass sich selbst Bundesrat Ueli Maurer im Amt als Sportminister mit einem Schreiben persönlich bedankte, überraschte wohl alle im Saal. Mit einem Gutschein für einen Tagesausflug, mit einem bunten Frühlingsstrauss und unter tosendem Applaus wurde Ursi Grob verabschiedet. Mit dem Hinweis auf die diversen Clubanlässe orientierte Thomann auch über verschiedene Neuerungen. So ist am 5. April der TCRM am Vereinstag in der Schule dabei, die Clubadresse heisst neu Kellermadstrasse 11 und wird damit auch per GPS zu finden sein. Die beliebten Tennis- und Badeferien in der Toscana im Herbst werden neu von Sergio Ferrari organisiert, und das Clubhaus kann von Clubmitgliedern für einen bescheidenen Beitrag für kleinere Feste gemietet werden. Mit dem Dank an die Sponsoren, an die Mitglieder, an den Juniorentrainer Christian Kozik, die Reinigungsfee Anita Eisenhut und natürlich an seine Kommissionsmitglieder schloss Thomann die diesjährige Hauptversammlung. Beim feinen Nachtessen wurde natürlich noch eifrig diskutiert, und gemeinsam freut man sich auf die Saisoneröffnung am 21. April. (pth)

Aktuelle Nachrichten