Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neue Familiengottesdienste mit «Roli, dem Lokführer»

ALTSTÄTTEN. In der reformierten Kirchgemeinde startet ein motiviertes Team mit einer neuen Art von Familiengottesdiensten. Geprägt sind sie von der frechen Handpuppe Roli.
Das Kernteam der Lokführer-Roli-Familiengottesdienste, von links nach rechts: Michael Schwarz, Jeanette Haigh, Katja Küng, Renate Weber, Pfarrer Gregor Weber. (Bild: pd)

Das Kernteam der Lokführer-Roli-Familiengottesdienste, von links nach rechts: Michael Schwarz, Jeanette Haigh, Katja Küng, Renate Weber, Pfarrer Gregor Weber. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. In der reformierten Kirchgemeinde startet ein motiviertes Team mit einer neuen Art von Familiengottesdiensten. Geprägt sind sie von der frechen Handpuppe Roli.

Roli ist Lokführer auf dem «Gaiserbähnli» und neugierig, was in der Kirche so läuft. Er stellt vorwitzige Fragen und diskutiert gerne über Gott und die Welt. Ausserdem mag er Kinder und gutes Essen. Ums Essen geht es auch im Gottesdienst am Sonntag, 20. Januar, um 9.30 Uhr. Dann wird Lokführer Roli seinen ersten Auftritt haben.

Anschliessend an die Gottesdienste bietet die Kirchgemeinde einen Pasta-Plausch an. Es bleibt also Zeit, Gemeinschaft im Kirchgemeindehaus zu geniessen, und man muss erst noch nicht kochen.

An folgenden Familiengottesdiensten wird Roli, der Lokführer ausserdem noch auftreten: 31. März (Ostersonntag), 11. August (Schulanfangsgottesdienst), 22. September, 10. November (Kirchgemeindetag). (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.