Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neubau schafft Arbeitsplätze

Die HPA Handel-Planung-Ausführung AG hat das Baugesuch für einen Neubau eingereicht. Geplant sind ein viergeschossiges Bürogebäude und eine zweigeschossige Halle mit Tiefgarage.
Andrea C. Plüss
So könnte es in naher Zukunft am Baumgarten-Kreisel in St. Margrethen aussehen: Der geplante Neubau der HPA AG mit Passerelle zum bestehenden Gebäude ist in der Visualisierung rot umrandet. Auf dem hinten angrenzenden Grundstück befindet sich die Firma Leuco. Grün umrandet sind die bereits bestehenden Gebäude der HPA AG am Schäfliweg 1. Das Gebiet ist als Gewerbe- und Industriezone klassifiziert. (Bild: Visualisierung: pd/Bearbeitung: Eric Bigger)
So könnte es in naher Zukunft am Baumgarten-Kreisel in St. Margrethen aussehen: Der geplante Neubau der HPA AG mit Passerelle zum bestehenden Gebäude ist in der Visualisierung rot umrandet. Auf dem hinten angrenzenden Grundstück befindet sich die Firma Leuco. Grün umrandet sind die bereits bestehenden Gebäude der HPA AG am Schäfliweg 1. Das Gebiet ist als Gewerbe- und Industriezone klassifiziert. (Bild: Visualisierung: pd/Bearbeitung: Eric Bigger)
2 Bilder

Neubau schafft Arbeitsplätze

Der Neubau käme auf die Wiese im Bereich «Üsser Kornau», zwischen Neudorfstrasse und der Hauptstrasse Richtung Au. Er hoffe auf einen zügigen Baubeginn noch in diesem Jahr, sodass das neue Gebäude bereits 2019 bezogen werden könne, sagt Inhaber Peter Buhmann.

Stahlbehälter produziert und vertrieben

Der geplante Gebäudekomplex umfasst nebst Lagerhallen und Büros auch eine Wohnung. Die 1992 gegründete HPA AG ist seit 1995 in St. Margrethen ansässig. Das inhabergeführte Unternehmen hat eine Vetriebsniederlassung in Österreich. In St. Margrethen werden Stahlbehälter mit einem Fassungsvermögen von 50 Litern bis zu 100 000 Litern produziert und vertrieben. Die Speicher werden vollautomatisch geschweisst. Als Behälterproduzent hat sich die HPA AG einen Namen gemacht und ist führend auf dem europäischen Markt. Beliefert werden OEM-Kunden (Original Equipment Manufacturer, zu übersetzen mit Erstausrüster) und Grosshandelskunden in ganz Europa. Am jetzigen Standort sind gut 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. «Wir hoffen, es werden bald mehr», kommentiert Peter Buhmann den geplanten Wachstumsprozess. Mit dem Neubau gebe die HPA AG ein klares Bekenntnis zum Schweizer Standort ab, fügt der gebürtige Österreicher an.

Auflagefrist

Die Pläne können während der Auflagefrist vom 8. bis 21. Juni bei der Bauverwaltung eingesehen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.