Neff und Graf sind Schweizer Meister

In Echallens VD fanden der Swiss Bike Cup und die Schweizer Meisterschaft statt. Jolanda Neff und Jürg Graf holten sich den Titel. Thomas Litscher verpasst eine Medaille nach einem couragierten Rennen knapp. Auszug aus der Rangliste Schweizer Meisterschaft

Drucken
Teilen
Jürg Graf bei der Zieleinfahrt. (Bild: Andy Widmer)

Jürg Graf bei der Zieleinfahrt. (Bild: Andy Widmer)

MOUNTAINBIKE. Der Veloclub Echallens hat eine sehr interessante Strecke gebaut. Mit vielen Kehren, Wurzeln, Sprüngen und knackigen Aufstiegen ist dem Club ein interessanter Parcours gelungen. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage war die Strecke fast nicht mehr befahrbar gewesen. Die Organisatoren trockneten mit grossem Aufwand die Strecke mit Holzschnitzeln, Sand und Gebläse.

Die Sonne hat dann das Ihre dazu beigetragen, dass faire und einer Schweizer Meisterschaft würdige Rennen ausgetragen werden konnten. In der Kategorie Masters (Alter 30+) wurde Jürg Graf seiner Favoriten-Rolle gerecht. Er verteidigte sein Meister-Tricot souverän und gewann sein Rennen mit über zwei Minuten Vorsprung. Gleich ging es der Favoritin bei den Elite-Frauen. Jolanda Neff setzte sich in der zweiten Runde von der Spitzengruppe ab und holte ihren ersten Schweizer Meistertitel. Die Überraschung des Tages: Bei der Elite Herren setzte sich Thomas Litscher zusammen mit dem Weltmeister Nino Schurter bereits in der ersten Runde vom Feld ab. Litscher konnte bis zur Rennhälfte gut mithalten, musste dann etwas Tempo zurücknehmen. Mit der Verfolgergruppe Stirnemann, Flückiger und Giger konnte Litscher bis zum Rennende mithalten. Am Schluss fehlten ihm 22 Sekunden für den Podestplatz. Er wurde ausgezeichneter Vierter. Spannung gab es bei den U23-Herren. Im Vorfeld wurden Marcel Guerrini (3. an der Weltmeisterschaft in der Teamwertung) und Andri Frischknecht (Titelverteidiger) für die Plätze 1 und 2 gehandelt. Der Rheinecker Simon Vitzthum stellte sich auf einen Kampf um den letzten Podestplatz mit Filippo Colombo, Manuel Fasnacht und Andrin Beeli ein. Guerrini setzte sich in der 2. Runde ab, Frischknecht folgte mit etwa 20 Sekunden und das Verfolgerquartett mit fast zwei Minuten. Andrin Beeli etablierte sich auf Platz sechs, Simon Vitzthum und Filippo Colombo wechselten sich auf den Rängen drei und vier ab. In der letzten Runde verdrängten Colombo und Fasnacht Simon Vitzthum auf den 5. Rang.

Bei den U23-Frauen war es weniger spannend. Nachdem die Thalerin Eliane Müggler nach der Startschlaufe noch an erster Stelle das Ziel passiert hatte, verteidigte sie den 8. Rang bis zum Schluss. In der Kategorie U19 verpasste Vanessa Bandel das Podest knapp. Mit über zwei Minuten Vorsprung auf ihre Verfolgerin wurde sie Vierte. In der Kategorie U17 war Stiven Thür aus Berneck am Start und klassierte sich auf Rang sechs.

Mit 60 Fahrern stellte die Kategorie U17 das grösste Feld. Bei den Mädchen waren drei Rheintaler Teams vertreten. Giara Klaiber aus Altstätten wurde 5., Ronja Blöchlinger aus Heiden 6. und Fabienne Bandel, Lüchingen, 11. Bis zu diesen Kategorien wurden Schweizer Meistertitel vergeben. Im Rahmen des Swiss Bike Cups starteten auch andere Kategorien. Bei den U15 verpasste der Thaler Andrin Dudler das Podest nur knapp. Er hat sich noch nicht ganz von seiner Verletzung erholt. Wie immer war ein grosses Rheintaler Kontingent bei den Fun-Kategorien am Start. Und wie immer gewann Nadja Neff bei den Frauen Fun. Ihr Vater, Markus Neff, musste sich mit dem zweiten Rang bei den Senioren Fun begnügen. Und wie immer folgen Urs Graf, Rudi Winder und Andy Widmer nach. Diesmal wurde der Techniker Urs Graf aus Kriessern Dritter, Rudi Winder aus Widnau 4. und Andy Widmer aus Altstätten 6. (aw)

Swiss Bike Cup, Fun Frauen: 1. Nadja Neff, Thal.

Fun Senioren 2: 2. Markus Neff, Thal; 3. Urs Graf, Kriessern; 4. Rudi Winder, Widnau; 6. Andy Widmer, Altstätten.

U15: 4. Andrin Dudler, Thal; 32. Nico Grab, Thal.

U13: 6. Sandro Städler, Hinterforst; 27. Nils Lanter, Rorschacherberg.

U11: 14. Fynn Lanter, Rorschacherberg.

U11 Mädchen: 4. Sirin Städler, Hinterforst.

U9: 12. Malvin Lanter, Rorschacherberg.

Elite Herren: 4. Thomas Litscher, Rheineck.

Elite Frauen: 1. Jolanda Neff, Thal.

U23 Herren: 4. Simon Vitzthum, Rheineck; 16. Enea Vetsch, Berneck; 26. Remo Müggler, Thal.

U23 Frauen: 8. Eliane Müggler, Thal.

U19 Herren: 14. Robin Spiess, Kriessern.

U19 Frauen: 4. Vanessa Bandel, Lüchingen.

U17 Herren: 6. Stiven Thür, Berneck.

U17 Frauen: 5. Giara Klaiber, Altstätten; 6. Ronja Blöchlinger, Heiden; 11. Fabienne Bandel, Lüchingen.

Masters: 1. Jürg Graf, Montlingen.