Nauer erhält Oberrieter Kulturpreis

Für seinen Einsatz im Musikverein Harmonie erhält Martin Nauer den dritten Kulturpreis der Gemeinde.

Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Rolf Huber (rechts) ehrte Martin Nauer senior für sein ehrenamtliches Engagement. Er bekam auch die «Rheinseele» (auf dem Tisch) geschenkt.

Gemeindepräsident Rolf Huber (rechts) ehrte Martin Nauer senior für sein ehrenamtliches Engagement. Er bekam auch die «Rheinseele» (auf dem Tisch) geschenkt.

gk

Kürzlich fand im Beisein des Gesamtgemeinderates die dritte Kulturwürdigung der Gemeinde Oberriet statt. Die diesjährige Ehre gebührt Martin Nauer senior, der seit Jahrzehnten einen enormen Einsatz für den Musikverein Harmonie Oberriet leistet.

Über 50 Jahre im MV und eidg. Ehrenjubilar

Unzählige Personen leisten im Rheintal Freiwilligenarbeit und stellen ihre persönliche Freizeit für gesellschaftliche Anliegen zur Verfügung. Dies passiert oftmals im Verborgenen und es wird vielfach zu wenig verdankt. Dafür wurde in Oberriet – zumindest für den kulturellen Bereich – eine sogenannte Kulturwürdigung ins Leben gerufen. Diese fand mittlerweile bereits zum dritten Mal statt.

Die Würdigung ist für Persönlichkeiten aus allen Kulturbereichen gedacht, die sich um die Förderung des allgemeinen kulturellen Lebens der Politischen Gemeinde Oberriet besondere Verdienste erworben haben. Die Würdigung findet im Zeitabstand von jeweils ein bis drei Jahren statt. Der dritte Anerkennungspreis durfte mit Martin Nauer sen. an eine Persönlichkeit überreicht werden, die sich mit enormem Engagement und Leidenschaft für den Musikverein Harmonie Oberriet und für die Volksmusik im Allgemeinen eingesetzt hat, bzw. dies auch in Zukunft tun wird. Martin Nauer sen. wurde im vergangenen Jahr zum eidgenössischen Ehrenjubilar (CISM-Veteran) ernannt. Seine musikalische Karriere begann einst bei der Bürgermusik in Grub SG. Nach zehn Jahren wechselte er Ende der 1960er-Jahre nach Oberriet und hielt dem Musikverein Oberriet über 50 Jahre die Treue.

Der Ehrenpräsident hat drei Neuuniformierungen miterlebt und war bei verschiedensten Anlässen im Organisationskomitee dabei.

Nauer ist auch passionierter Alphornbläser

Nicht nur die Musikanten schätzen Martin Nauer sen. als einen Mann der Taten. Er war im Verein stets eine treibende Kraft, so etwa auch beim Bau des Probelokals im Jahr 2003.

Sein langjähriger Einsatz im Verein und für die Blasmusik ist beispiellos. Überdies ist Martin Nauer sen. auch als passionierter Alphornbläser bekannt. Bereits seit 44 Jahren geht er diesem Hobby nach und erfreut mit seinen Alphornklängen auch die Bevölkerung.

Der Gemeinderat dankte Martin Nauer senior für den grossen Einsatz und gratulierte ihm herzlich zu dieser Ehrung. Für die Zukunft wird ihm alles Gute und insbesondere gute Gesundheit gewünscht. (gk)