National und international stark

Der Judo- und Ju-Jitsu Club Rheintal schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Mit Klara De Cillia hat der Verein gar eine Vize-Weltmeisterin in seinen Reihen.

Drucken
Teilen
Der JJJC Rheintal blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. (Bild: pd)

Der JJJC Rheintal blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. (Bild: pd)

JUDO. Der Judo- und Ju-Jitsu Club Rheintal schliesst das Vereinsjahr jeweils mit einem Judo-Weihnachts-Training bei Kerzenschein ab. Mit dabei war auch die Judo-Plus-Gruppe, die sich gerne mit den Veteranen im Bodenkampf misst. Nach dem Training luden Cecilia Evenblij und Mario Bontognali zum Fondueplausch im liebevoll eingerichteten Weihnachts-Zelt.

Schweizer Master-Meistertitel

Der JJJC Rheintal darf auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Zu den Höhepunkten gehören der Veteranen-Vize-Weltmeistertitel von Klara De Cillia, die Schweizer Master-Meistertitel von Rita Müller und Benito Postai und die starken Leistungen über das ganze Jahr von Lars Halter und Fabian Obrist. Letzterer erreichte an der Schweizer Meisterschaft den fünften Rang, und Halter zeigte bemerkenswerte Leistungen in der Elitemannschaft (2. Liga), mit der er den zweiten Rang erreichte. Ebenfalls viele Medaillen erkämpfte sich das Schülerteam an diversen regionalen Turnieren. Schöne Erfolge feierte auch das Judo-Plus-Team an nationalen und internationalen Turnieren in Zürich, Uster, Weinfelden und Holland. Die Schüler-Coaches organisierten ein Eltern-Kind-Training, das auf reges Interesse stiess und auch im nächsten Jahr wieder durchgeführt wird.

«Sport-Verein-t»-Label verlängert

Mit dem beliebten Rheintaler Rankingturnier erwirtschaftete der Verein, dank zahlreichen freiwilligen Helfern im Umfeld des Clubs einen schönen Zustupf in die Vereinskasse und durch die Verlängerung des «Sport-verein-t»-Labels wurde ein wichtiges Gütesiegel des Clubs bestätigt. Das neue Vereinsjahr beginnt am 22. Januar mit der Hauptversammlung im Restaurant Brauerei in Berneck. (pd)

Aktuelle Nachrichten