Naropa Reha AG hat neuen Top-Rollator im Angebot

Mit zunehmendem Alter wird es immer schwieriger, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Vor allem die eingeschränkte Mobilität ist ein grosser Hinderungsgrund. Hier setzt die Naropa Reha AG an und unterstützt körperlich beeinträchtigte Menschen.

Drucken
Teilen
Die Naropa Reha AG verkauft und vermietet wirksame Hilfsmittel, wie den neuen Rollator TOPRO Troja 2G. (Bild: pd)

Die Naropa Reha AG verkauft und vermietet wirksame Hilfsmittel, wie den neuen Rollator TOPRO Troja 2G. (Bild: pd)

STAAD. Das in Staad ansässige Unternehmen Naropa Reha AG unterstützt körperlich beeinträchtigte Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags. Als Vertragspartner des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV) ist es eine offizielle Beratungs- und Verkaufsstelle für Produkte, die helfen den Alltag zu meistern. Diese reichen von Greifzangen bis zu Pflegebetten. «Oft erleichtern solche Geräte den Alltag massiv und erlauben es, den betroffenen Personen einfache Dinge zu verrichten, bei welchen sie sonst auf externe Hilfe angewiesen wären», sagt Verena Kobler, dipl. Rehatechnikerin FASMED. Auch der neue Rollator TOPRO Troja 2G ermöglicht genau das. Der neue Rollator im Sortiment der Naropa Reha AG ist der «Rolls Royce» unter den Rollatoren. «Er ist mit vielen Funktionen ausgestattet, die in der Praxis ungemein nützlich sind», sagt Kobler. Einerseits bietet er einen hohen Komfort. Er ist sehr leicht, einfach zusammenklappbar und entlastet dank ergonomischer Griffe Hand- und Schultergelenke. Andererseits bietet er auch sehr hohe Sicherheit. Dank der sich automatisch einschaltenden LED-Leuchten und mehrerer Reflektoren ist man auch in der Dunkelheit sicher unterwegs. Zusätzlich ist ein Sturz-Alarm integriert, der notfalls ein akustisches Signal auslöst. «Der Troja 2G ermöglicht es damit, ein selbstbestimmtes Leben in der gewohnten Umgebung führen zu können», sagt Kobler. Ein Anspruch, den immer mehr ältere Menschen haben. (pd)

Aktuelle Nachrichten