Nachwuchs am Schweizer Final

LEICHTATHLETIK. Morgen Sonntag werden die schnellsten Nachwuchssprinter der Schweiz gesucht. Im zürcherischen Thalwil treten die Schnellsten jedes Kantons, insgesamt 400, gegeneinander an. Aus der Region konnten sich fünf Athletinnen und sieben Athleten qualifizieren.

Drucken

LEICHTATHLETIK. Morgen Sonntag werden die schnellsten Nachwuchssprinter der Schweiz gesucht. Im zürcherischen Thalwil treten die Schnellsten jedes Kantons, insgesamt 400, gegeneinander an. Aus der Region konnten sich fünf Athletinnen und sieben Athleten qualifizieren. Die Älteren (Jahrgänge 1999 und 2000) treten über 80 m an, die Jüngeren (Jahrgänge 2001 bis 2004) über 60 m. Bei den ältesten Mädchen qualifizierte sie Yaël Langer aus Diepoldsau. Die Athletin vom STV Balgach trifft wohl auf Alina Tobler aus Walzenhausen. Beim Jahrgang 2001 starten Tamara Häusler vom STV Balgach und Aylin Rudolph vom KTV Altstätten für den Kanton St. Gallen, ihre Vereinskollegin Lena Bischofberger aus Oberegg wird für Appenzell dabei sein.

Bei den Knaben treten je zwei Athleten vom STV Kriessern und STV Au an. Bei den ältesten Knaben sprinten der Rebsteiner Dominik Heeb vom STV Au und Joel Giger aus Kriessern über 80 Meter. Für die 2000er ist Roger Kurmann vom KTV Kriessern dabei. Chancen für eine Finalteilnahme besitzt Jan Frei, STV Au. Er tritt mit der fünftbesten Zeit aller Dreizehnjährigen an. Der Jahrgang 2002 wird durch Loris Besserer vom STV Kriessern vertreten. Bei den Jüngsten (2004) holten sich die beiden St. Galler Finalplätze Tobias Hohl, KTV Altstätten, und Angelo Tomasini, KTV Oberriet. (mib)

Saisonabschluss der Montlinger Feldschützen

SCHIESSEN. Heute Samstag ist von 13.30 bis 16 Uhr das Endschiessen in der Schiessanlage Blatten in Oberriet.