Nächstes U19-Turnier in Altstätten findet erst 2022 statt

Auch das internationale U19-Fussballturnier in Altstätten gehört zu den Events, die wegen Corona abgesagt sind.

Drucken
Teilen
Die Tribünen auf der Altstätter Gesa werden an Auffahrt 2021 nicht mit Fussballfans gefüllt sein.

Die Tribünen auf der Altstätter Gesa werden an Auffahrt 2021 nicht mit Fussballfans gefüllt sein.

Bild: pd

Fussball Das OK des internationalen U19-Turniers in Altstätten hat sich für eine nächste Durchführung an Auffahrt 2022 entschieden. Das ursprüngliche Ersatzdatum, Mai 2021, lasse aufgrund der Covid-19-Lage keine sichere Planung zu.

Im Mai 2020 hätte auf der Gesa die zwölfte Durchführung des Turniers stattgefunden, wegen Corona fiel das Turnier aber aus. Die Organisatoren hatten sich dafür entschieden, den Spitzenfussballevent um ein Jahr zu verschieben. Nun geben sie per Medienmitteilung bekannt, das Turnier auf Auffahrt 2022 verschoben zu haben. «Die Un­sicherheiten für und mit den ausländischen Teams sind einfach zu gross», sagt OK-Präsident Urs Schneider.

Am U19-Turnier gastieren jeweils sechs Spitzenteams aus dem Ausland auf der Gesa. Dies verunmöglicht aktuell eine vernünftige, sichere Planung. Ei­nerseits sind die Einreisebeschränkungen ein Thema, andererseits aber auch die unberechenbare Lage in den nationalen Ligen. Es ist nicht unmöglich, dass sich die Spielzeiten wegen Verschiebungen und anderen Unterbrüchen in die Länge ziehen. Dies hätte wohl zur Folge, dass Teilnehmer kurzfristig absagen oder eine B-Elf in die Schweiz schicken würden. Dies gilt besonders für die Mannschaften aus Mexiko und Brasilien, die am U19-Turnier jeweils eine grosse Attraktion sind.

Auch das Heimteam hätte Probleme gehabt

«Wir wollen wie in den elf Durchführungen zuvor ein hochkarätiges Teilnehmerfeld präsentieren. Zurzeit ist das für nächstes Jahr eine grosse oder gar unmögliche Herausforderung», begründet Schneider die Absage des Turniers. Denn schon die Selektion für das eigene Team hätte viel Mühe bereitet. Derzeit wären die Sichtungstrainings für das Team FC Altstätten verstärkt durchgeführt worden. Dies ist in der aktuellen Situation jedoch nicht möglich, weil die Partnervereine selbst mit grossen Herausforderungen kämpfen. «Aus Sicht des Organisationskomitees ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die Absage. In den nächsten Wochen würden erste Kosten anfallen, und wir können uns keine grossen finanziellen Risiken leisten», sagt der OK-Präsident. Mit der Organisation von Flugkosten und Unterkünften braucht das Turnier jeweils eine lange Vorlaufzeit.

Der Entscheid sei schwierig und schmerzlich gewesen, da auch das OK gern wieder einen Anlass geplant und durchgeführt hätte. Die Organisatoren seien sich bewusst, dass die Absage ein Stich ins Herz der fussballbegeisterten Rheintaler sei – allerdings habe das OK sich Planungssicherheit verschafft.

«Erfreulich für das internationale U19-Turnier ist, dass das OK komplett hinter dem Entscheid steht und auch 2022 dabei ist», so die Organisatoren. Mit über 4500 Zuschauern an zwei Tagen sei das Turnier der meistbesuchte regelmässige Sportevent in der Region. «Wir schauen positiv in die Zukunft und planen ein unvergessliches Turnier am 27. und 28. Mai 2022», sagt Schneider. (red/pd)