Nach Unfall nach Hause gegangen

Busswil Bei der Kantonspolizei Thurgau ging am frühen Sonntagmorgen die Meldung ein, dass in Busswil bei der Verzweigung Hubstrasse/Hauptstrasse ein Auto auf dem Dach liege. Als die Patrouille wenig später am Unfallort eintraf, waren keine Personen mehr vor Ort.

Merken
Drucken
Teilen

Busswil Bei der Kantonspolizei Thurgau ging am frühen Sonntagmorgen die Meldung ein, dass in Busswil bei der Verzweigung Hubstrasse/Hauptstrasse ein Auto auf dem Dach liege. Als die Patrouille wenig später am Unfallort eintraf, waren keine Personen mehr vor Ort. Eine sofort eingeleitete Suche mit Unterstützung der Kantonspolizei St. Gallen verlief ergebnislos.

Später trafen die Polizisten den Halter zu Hause an. Er gab an, dass er den Schlüssel am Vorabend verloren habe und Unbekannte das Auto entwendet hätten. Einige Stunden später meldete sich der 18jährige Schweizer dann aber bei der Kantonspolizei Thurgau und gab zu, dass er doch selbst mit dem Auto gefahren und verunfallt sei. Anschliessend sei er nach Hause gegangen, ohne die Polizei zu alarmieren. (pab)