Nach Jahren erstmals wieder ein eigener Maskenball

RÜTHI. Eine Fasnachtstradition lebt wieder auf: Das Trio SHS hat den Rüthner Maskenball ins Leben zurückgerufen. Wer kam, unterstützte gleichzeitig die Kinderspitex Schweiz.

Max Pflüger
Drucken
Die Initiatoren Mario Schmid, Roland Haltinner und Nicole Schmid. (Bilder: Max Pflüger)

Die Initiatoren Mario Schmid, Roland Haltinner und Nicole Schmid. (Bilder: Max Pflüger)

Der Rüthner Maskenball wurde vom Trio SHS mit Mario Schmid, Roland Haltinner und Nicole Schmid zur Aufwertung des Schmutzigen Donnerstags ins Leben gerufen. Als Benefizveranstaltung soll er auch Gutes bewirken: Mit dem Reinerlös wird die Kinderspitex unterstützt.

Der Maskenball vermochte die Rüthner Mehrzweckhalle zwar noch nicht bis zum Bersten zu füllen. Er war aber durchaus ansprechend und bot beste Fasnachtsunterhaltung. In gemütlichem Rahmen feierten die Rüthner miteinander und genossen es sichtlich, dass hier fast jeder jeden kannte. Neben dem Initiantentrio gestalteten die Guggenmusiken Rhii-Jooli, die Bleandastöber und die Törggabenglar den Abend mit gekonnten Kakophonien.

De Rüthner Chrütlimaa.

De Rüthner Chrütlimaa.

Rüthi hat ihn: den Ammann.

Rüthi hat ihn: den Ammann.

Aktuelle Nachrichten