Nach Brand ins Spital eingeliefert

RORSCHACH. Am Sonntagmorgen um 5 Uhr ist es in Rorschach in einem Wohnhaus zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen aus. Gemäss Kantonspolizei St. Gallen schlief der 24-jährige Bewohner ein, während er sich etwas zu essen zubereiten wollte.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Am Sonntagmorgen um 5 Uhr ist es in Rorschach in einem Wohnhaus zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen aus. Gemäss Kantonspolizei St. Gallen schlief der 24-jährige Bewohner ein, während er sich etwas zu essen zubereiten wollte. Dadurch geriet die Pfanne auf dem Herd in Brand. Wegen der starken Rauchentwicklung erwachte der 24-Jährige und alarmierte die Nachbarn. Der Versuch des Hauswarts, den Brand zu löschen, misslang. Die Feuerwehr Rorschach konnte den Brand dann unter Kontrolle bringen. Der Wohnungsmieter und der Hauswart wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Beide konnten aber das Spital zwischenzeitlich wieder verlassen. (pag)