Musikverein probte intensiv

Kürzlich hiess es für den Musikverein Heerbrugg «Auf nach Wald am Arlberg». Auch dieses Jahr zogen sich die Musikanten vor ihrem grossen Auftritt in die Bergwelt zurück.

Drucken
Teilen
Das Ziel der intensiven Proben war es, den Konzertstücken den letzten Schliff zu geben. (Bild: pd)

Das Ziel der intensiven Proben war es, den Konzertstücken den letzten Schliff zu geben. (Bild: pd)

Heerbrugg. Ziel war es, durch intensive Proben den Konzertstücken den letzten Schliff zu geben. Mit dem Höhepunkt des Vereinsjahres, dem Herbstkonzert möchte sich der MVH bei der Bevölkerung für ihre Treue und Unterstützung bedanken. Das Programm wird bunt sein. Seit einigen Wochen laufen die Vorbereitungen für ein Konzert, das die Zuhörer mitreissen wird. Nebst den gefälligen und bekannten Melodien werden auch Märsche und Polkas gespielt.

Das Konzert wird zum ersten Mal am Samstag, 20. November, um 20 Uhr und am Sonntag, 21. November, um 15 Uhr stattfinden. Neu ist der Austragungsort. Aufgrund der Bauarbeiten an der Kantonsschule kann kein Konzert in der Mehrzweckhalle stattfinden. Aus diesem Grund musste der Musikverein etwas Neues finden. Fündig wurde man im Schulhaus am Bach der OMR (vis-àvis der Heilpädagogischen Schule), Römerstrasse 12, Heerbrugg.

Während der Pause und nach dem Konzert ist eine Festwirtschaft im Eingangsbereich aufgestellt, so dass man den Abend gesellig ausklingen lassen kann. Dieses Jahr findet zum ersten Mal ein Vorverkauf für die Samstag-Vorstellung statt. Reservationen können bei der Alpha Bank in Heerbrugg vorgenommen werden. An der Abendkasse sind die Plätze beschränkt.

Der MVH freut sich, mit den Besucherinnen und Besucher einen lustigen und gemütlichen Samstagabend oder Sonntagnachmittag zu verbringen. Türöffnung ist am Samstag um 19 Uhr, am Sonntag um 14.30 Uhr. (pd)

Aktuelle Nachrichten