Musikanten auf Ganovenjagd

In Montlingen ging es am Samstagabend in der Berglihalle spannend zu und her. Die Musikgesellschaft Montlingen-Eichenwies hatte einen Kriminalfall zu lösen. Das Musikkorps und die Schauspieler zeigten Grossartiges auf der Bühne.

Bea Sutter
Drucken
Patrick Bichler hat die Feuertaufe bestanden. Es war seine erste Unterhaltung als Dirigent der Jungmusik. (Bilder: Bea Sutter)

Patrick Bichler hat die Feuertaufe bestanden. Es war seine erste Unterhaltung als Dirigent der Jungmusik. (Bilder: Bea Sutter)

MONTLINGEN. In den Genuss eines äusserst sowohl spannenden als auch entspannenden Abends kamen all jene, die am Samstagabend die Unterhaltung der Musikgesellschaft Montlingen-Eichenwies besuchten. Präsident Pierre Breitenmoser freute sich, dass die Berglihalle bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Dies zeuge von der Beliebtheit der Musikgesellschaft und dem Interesse an deren Belangen. Er dankte allen für das Wohlwollen während des Jahres und gab die Bühne frei für die Jungmusik.

Talentierter Nachwuchs

Mit grossem Applaus wurde die Jungmusik begrüsst. Die jungen Musikantinnen und Musikanten zeigten denn auch, was sie drauf haben. Die beiden jungen Conférenciers Regina Zoller und Diego Söldi waren in Partystimmung. Sie stritten sich darum, ob nun Volksmusik, Märsche oder Rockiges gespielt werde. Die Jungmusik erfüllte alle ihre Wünsche mit ihrem breiten musikalischen Spektrum. Es reichte von irischem Reel, über südländische Rhythmen bis zum rockigen «Graceland» von Elvis Presley. Für Dirigent Patrick Bichler war es die erste Unterhaltung, an der er die Jungmusik dirigierte. Präsident Pierre Breitenmoser gratulierte ihm zur bestandenen Feuertaufe. Nun lag es an der jüngsten Formation der MGME, der Juniorband unter der Leitung von Daniel Gebert, zu zeigen, welch musikalisches Potenzial in ihnen steckt. Und auch da war das Publikum begeistert.

Polizisten jagen Ganoven

Die Kinder sollten schon längst im Bett sein, aber zwei konnten einfach nicht schlafen, weil sie Angst hatten vor Einbrechern. Zudem schauten ihre Eltern dauernd Krimis im Fernsehen. Draussen schlichen sich auch Ganoven herum, die vom Dorfpolizisten und seinem Helfer gejagt werden. Da passt die Filmmusik von «Derrick» bestens dazu. Die Faszination des grossen Drachen wurde mit dem ergreifenden Stück «Mountain of Dragon» hervorragend zum Ausdruck gebracht.

Melodien bekannter Krimis

Ein musikalisches Feuerwerk war die «Rhythm Explosion». Dirigent Silvio Söldi und sein Musikkorps erbrachten grossartige Leistungen und erfreuten das Publikum mit bestens bekannten Melodien aus der Fernseh- und Krimiwelt.

Ohrwürmer wie «Kriminaltango», «Petite fleur», «Campari Soda», «Inspector Gadget» und «Pink Panther» ernteten stets tosenden Applaus. In der Zwischenzeit wurde auch der Fall von der verschwundenen Frau des stotternden Polizeigehilfen Johann aufgeklärt. Der Verdächtige hatte Petite Fleur nach einem Wanderunfall geholfen, erpresste aber dann deren Mann. Alle waren froh und zufrieden, dass man den Erpresser freigelassen hat. Das Publikum genoss noch einige Zugaben der Musikgesellschaft Montlingen-Eichenwies.

Die Juniorband bewies, dass talentierter Nachwuchs da ist.

Die Juniorband bewies, dass talentierter Nachwuchs da ist.

Die MGME löste den Fall mit vielen bekannten Melodien aus aller Welt bravourös.

Die MGME löste den Fall mit vielen bekannten Melodien aus aller Welt bravourös.