Musikalischer Nationalrat bei FDP

BALGACH. Gestern erhoben rund 100 Mitglieder der FDP Rheintal ihre Gläser auf das neue Jahr. Politisches Augenmerk richteten Sie auf Bern. Als Gast war Andrea Caroni nach Balgach gekommen. Der Ausserrhoder war im Oktober 2011 in den Nationalrat gewählt worden.

Monika von der Linden
Drucken
Teilen
Die Mitglieder der FDP Rheintal beginnen die Neujahrsbegrüssung mit einer Führung durch die Heule Werkzeug AG. Interessiert lassen sie sich erklären, in welchen Schritten ein Entgratungswerkzeug produziert wird. (Bilder: Monika von der Linden)

Die Mitglieder der FDP Rheintal beginnen die Neujahrsbegrüssung mit einer Führung durch die Heule Werkzeug AG. Interessiert lassen sie sich erklären, in welchen Schritten ein Entgratungswerkzeug produziert wird. (Bilder: Monika von der Linden)

Nationalrat Andrea Caroni vermittelte ein wenig das Bild eines Stars, als er gestern Abend von Präsident Martin Ammann auf die Bühne der Mehrzweckhalle Riet gebeten wurde. Ein Star ist er insofern, als die FDP in der Ostschweiz grosse Hoffnungen in den 32-Jährigen setzt. Eine Rede wollte er nicht halten. «Ich bevorzuge es, ein Gespräch mit den Gästen zu suchen. Sie können fragen, was sie mögen – egal ob über Politik oder Privates. Ich bestimme nicht alleine den Inhalt.»

Niedrige Hürden

Der Vergleich mit einem Star erwies sich auch als passend, als Ammann fragte, was es mit der Bundeshausband auf sich habe. Die Gründung sei sein bisheriger Höhepunkt in Bern gewesen, sagte Caroni. «Ich mache gerne Musik und spiele Schlagzeug. Ich hatte aber nicht bedacht, dass ich als Schlagzeuger immer hinten plaziert bin. Ich stehe lieber im Vordergrund.» Die Band habe er mit Parlamentariern aller Parteien gegründet. «Nun haben wir das Gemeinschaftserlebnis, nämlich wir können etwas – alle Parteien.» Auch in der Musik müsse man aufeinander hören. «Vielleicht findet man da eine neue Harmonie.» Caroni ermunterte die Mitglieder der Kreispartei: «Geben Sie den Jungen eine Chance.» Er selbst habe mit 19 Jahren erfahren, dass die Hürden in seiner Ortspartei niedrig lagen. Er wurde gönnerhaft gefördert – bis zur Wahl in den Nationalrat.

Schützenhilfe aus dem Rheintal

Es blieb beim Zwiegespräch zwischen dem Parteipräsidenten und dem Nationalrat. Als sich niemand aus den Reihen der Gäste zu Wort meldete, erzählte Caroni noch, wie ihm die FDP Rheintal zur Wahl in den Nationalrat verholfen habe. Während des Wahlkampfes war er zu einem Streitgespräch in eine Radiosendung in Ausserrhoden eingeladen. Eine Hörerin richtete eine Frage an Caronis Kontrahenten. «Sie haben Schützenhilfe aus einem anderen Kanton bekommen, sagte darauf der Moderator, ohne den Namen zu nennen. «Ich habe hinterher erfahren, es war Helga Klee.»

2013 startet bei der FDP fröhlich: Samuel Rohner (v.l.), Helga Klee, Markus Bernet und Hanspeter Stäheli.

2013 startet bei der FDP fröhlich: Samuel Rohner (v.l.), Helga Klee, Markus Bernet und Hanspeter Stäheli.

Martin Ammann (Präsident FDP) und Silvia Troxler (Gemeindepräsidentin Balgach).

Martin Ammann (Präsident FDP) und Silvia Troxler (Gemeindepräsidentin Balgach).

Andreas Zellweger und René Hutter.

Andreas Zellweger und René Hutter.

Heinrich Heule erklärt, wie ein Entgratungswerkzeug entsteht.

Heinrich Heule erklärt, wie ein Entgratungswerkzeug entsteht.

Aktuelle Nachrichten