Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MOUNTAINBIKE: Schotter und Weinberge zum Saisonschluss

Das 10. Bikerennen Altstätten führte die Teilnehmer über eine neue Strecke zwischen Hinterforst, der Kapelle Forst und dem Torkel. Die letzte Veranstaltung zum Bike Cup Ostschweiz lockte beinahe 400 Sportlerinnen und Sportler sowie viele Zuschauer an.
Gerhard Huber
Die U19 und die lizenzierten Fahrer beim Start zum Rennen über 28,28 km und 1008 m Höhenunterschied. (Bilder: Ulrike Huber)

Die U19 und die lizenzierten Fahrer beim Start zum Rennen über 28,28 km und 1008 m Höhenunterschied. (Bilder: Ulrike Huber)

Gerhard Huber

Querfahrten durch die Altstätter Weinberge im Bereich der Parzelle Forst, harte Aufstiege und tolle Abfahrtspassagen. Die neue Streckenführung am Altstätter Bikerennen hat sich bewährt. Die 4,04 km lange Runde mit 144 m Höhenunterschied und Start und Ziel in Hinterforst fand bei den Athleten grossen Anklang. So sah es auch der klare Tagessieger bei den U19-Bikern Nico Zünd aus Widnau: «Die Strecke hat mir besser gefallen als letztes Jahr, besonders die coole Wiesenabfahrt kurz vor der Zielpassage.» Der talentierte Junior, der im gemeinsamen Rennen mit den Lizenzfahrern nur dem Sieger Simon Vitzthum aus Rheineck und Robin Spiess aus Kriessern den Vortritt lassen musste, war mit dem Tagesergebnis und dem ersten Rang bei den U19-Fahrern im Bike Cup Ostschweiz natürlich hochzufrieden, «Es ist heute tiptop gelaufen. Am Anfang hatte ich noch schwere Beine, des- halb habe ich mich in die zwei­- te Gruppe zurückfallen lassen, dort meinen Rhythmus gefun- den und mich in der letzten Runde auf Platz drei positionieren können.»

Grossartiges Panorama über die Strecke

Den ganzen Tag nahmen Mountainbikerinnen und -biker aller Altersklassen und Kategorien die je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich gestalteten Rundkurse in Angriff. Etwa 390 Teilnehmer massen ihre Kräfte, beobachtet von zahlreichen Zuschauern, die sich im Zielgelände Hinterforst, bei der Kapelle Forst oder bei der Festwirtschaft beim Torkel positioniert hatten. Gerade von Start/Ziel aus bot sich ein grossartiges Panorama, das rund ein Viertel der Strecke umfasste. Dabei ging es nicht nur um die Tagesplatzierungen, sondern auch um die Schlussklassierung im Bike Cup Ostschweiz. Dort konnten nach den insgesamt sieben stattgefundenen Rennen einige Rheintaler Biker vom obersten Stockerlplatz grüssen. So erreichte der in Au aufgewachsene Christof Bischof bei den Herren 2 ebenso den ersten Gesamtrang wie Rudi Winder aus Widnau bei den Herren 4 und Giara Klaiber aus Altstätten bei den U17. Besonders erfreulich ist der Gesamtsieg von Nico Zünd bei den U19 und der Rheintaler Doppelsieg bei den Herren Lizenz: Jürg Graf aus Berneck positionierte sich auf Platz eins und Robin Spiess aus Kriessern auf Platz zwei, komplettiert durch den Rheinecker Simon Vitzthum auf dem vierten Rang.

Platten verhindert Mügglers siebten Streich

Genau jener Simon Vitzthum, der das Rennen in Altstätten mit sieben Sekunden Vorsprung auf Robin Spiess gewonnen hat und der noch vor wenigen Tagen in Aus­tralien an der U23-WM antrat, aber durch eine inzwischen auskurierte leichte Erkältung behindert war. Die beiden Rheintaler Vitzthum und Graf lieferten sich ein tolles Rennen und konnten alle anderen Konkurrenten zum Teil weit hinter sich lassen.

Bei den Damen konnte die Altstätterin Nadine Stieger in den heimischen Rebenhängen Eliane Müggler aus Thal eineinhalb Minuten hinter sich lassen. Sie verhinderte damit Mügglers siebten Sieg im siebten Rennen. Allerdings mit tüchtiger Hilfe eines Stück Drahts, der Müggler in der letzten Runde einen Platten bescherte.

Der Saisonschlusspunkt ist auch ein schöner Erfolg für den veranstaltenden Veloclub Altstätten, der mit beinahe 150 Helferinnen und Helfern einen reibungslosen Renntag organisierte.

Ergebnisse auf bike-cup.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.