MOUNTAINBIKE: Rheintaler Quartett an der EM

Jolanda Neff (Elite), Simon Vitzthum und Noah Blöchlinger (beide U23) sowie Nico Zünd (U19) starten am Wochenende an den Europameisterschaften in Darfo Boario Terme (Lombardei).

Yves Solenthaler
Drucken
Teilen
Jolanda Neff, die Frau mit der blonden Mähne, versucht in Darfo Boario Terme, ihr Europameister-Trikot zu verteidigen. (Bilder: Archiv/ys)

Jolanda Neff, die Frau mit der blonden Mähne, versucht in Darfo Boario Terme, ihr Europameister-Trikot zu verteidigen. (Bilder: Archiv/ys)

Yves Solenthaler

Nach einem wegen des Studiums harzigen Saisonstart kommt Jolanda Neff immer besser in Form, zuletzt resultierten ein vierter Platz beim Weltcup in Lenzerheide und ein überlegener Sieg an der Schweizer Meisterschaft in Montsevelier.

Das EM-Rennen vom Sonntag ist für die 24-jährige Thalerin der erste Höhepunkt in ihrer Saisonplanung. Als Europameisterin der letzten beiden Jahre strebt sie den Hattrick an. Allerdings umfasst das Feld der Siegkandidatinnen etwa ein halbes Dutzend Namen, selbst wenn die Skandinavierinnen Rissveds und Langvad nicht starten. Auf einen Start verzichtet bei den Männern auch Saisondominator Nino Schurter, und der Thaler Thomas Litscher hat sich nicht für die EM quali­fiziert.

Zwei Starter aus der Region im U23-Rennen

In der U23 liebäugelt der Rhein­ecker Simon Vitzthum in seinem letzten Jahr als Nachwuchsfahrer mit einer Medaille. Realistisch gesehen, müsste der Silbermedaillengewinner der Schweizer Meisterschaft allerdings mit einem Top-10-Platz zufrieden sein. Eine solche Platzierung ist im Rennen vom Sonntagvormittag auch dem bald 21-jährigen Noah Blöchlinger aus Heiden im Idealfall zuzutrauen.

Der Widnauer Nico Zünd betritt mit dem EM-Start Neuland. Er hat sich während der Saison ins Nationalteam vorgearbeitet. Ein dritter Platz in einem internationalen Rennen in Südafrika und ein vierter Rang im Swiss Cup in Rivera sind seine herausragenden Ergebnisse.