Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MOUNTAINBIKE: Drei Talente in Lauerstellung

Jolanda Neff und Thomas Litscher gewannen in Cairns erstmals Medaillen an einer Elite-WM. Ihre internationalen Nachwuchserfolge liegen schon einige Jahre zurück – inzwischen kündigen sich drei Talente an, die in ihre Fussstapfen treten könnten.
Yves Solenthaler
Drei Talente in Lauerstellung

Drei Talente in Lauerstellung

Yves Solenthaler

Am 9. September fuhren Jolanda Neff und Thomas Litscher innert zweier Stunden aufs WM-Podest; die 24-jährige Thalerin gewann die Gold-, der 28-jährige Rhein­ecker, der ebenfalls in Thal aufge­wachsen ist, die Bronzemedaille.

Beide dürften in Zukunft weiter um Edelmetall fahren – bekommen sie in einigen Jahren gar Konkurrenz aus dem Rheintal?

Rosige Aussichten für Thür, Schmid und Blöchlinger

Nach Litscher (Junioren-Weltmeister 2007 und U23-Weltmeister 2011) sowie Neff (U23-Weltmeisterin 2012 bis 2014) sind internationale Erfolge von Rheintaler Bikerinnen rar geworden. Der inzwischen zurückgetretene Bernecker Enea Vetsch, der ab nächstem Jahr in der Elite fahrende Simon Vitzthum aus Rheineck und auch der bald 21-jährige Noah Blöchlinger aus Heiden erregten immerhin auf nationaler Ebene Aufmerksamkeit.

In einem Wettbewerb, den es zu Neffs und Litschers Zeiten noch gar nicht gegeben hat – den U15-Europameisterschaften – gewannen aber der Bernecker Stiven Thür (2015) und die Marbacherin Vera Schmid (2016) Goldmedaillen, zudem holte Ronja Blöchlinger aus Heiden an diesem Wettbewerb Silber (2015) und Bronze (2014). Die Vorderländerin landete ausserdem in diesem Sommer einen Exploit, als sie am europäischen Jugend-Olympiafestival (EYOF) die goldene Auszeichnung als Strassen-Zeitfahrerin gewann.

Regelmässige internationale Einsätze bekommen die Mount­ainbiker aber erst ab dem U19-Alter. Ronja Blöchlinger und Stiven Thür treten nächstes Jahr in diese Altersklasse ein, Vera Schmid darf noch eine Saison in der U17 fahren.

Wie sich Stiven Thür, Ronja Blöchlinger und Vera Schmid in der internationalen Konkurrenz entwickeln, wird daher frühestens 2018 zu beobachten sein. Klar ist: Mit ihren Leistungen als U15- und U17-Fahrer haben sie gezeigt, dass sie die Anlagen besitzen, um mit zunehmendem Alter weiter erfolgreich zu sein.

Thür und Schmid gewannen 2017 die wichtigsten Rennen

In der U17 sind die wichtigsten Bewerbe die Schweizer Meisterschaften und der aus sieben Rennen bestehende Swiss Cup. Vera Schmid und Stiven Thür haben sowohl das nationale Championat als auch die Cup-Gesamtwertung gewonnen. Im Swiss Cup gewann Schmid bei fünf Teilnahmen vier Rennen, während Thür bei sechs Starts dreimal aufs oberste Podest steigen konnte. Ronja Blöchlinger feierte in der vergangenen Saison ihren grössten Erfolg zwar auf der Strasse, aber auch im Swiss Bike Cup errang die Ausserrhoder Sportschülerin am Swiss Cup einen Sieg und zwei weitere Podestplätze.

Mit Giara Klaiber aus Altstätten wird eine weitere Rheintaler U17-Bikerin in Zukunft zu beachten sein; sie fuhr am Swiss Cup in zwei Einzelrennen und der Gesamtwertung auf den dritten Platz und verfehlte an der Schweizer Meisterschaft die Bronzemedaille nur um einen Rang.

Stadtrat empfängt WM-Teilnehmer

An einer der letzten Sitzungen empfing der Stadtrat von Rheineck seine beiden WM-Teilnehmer Thomas Litscher und Simon Vitzthum. In einer schlichten Ehrung gratulierte Stadtpräsident Hans Pfäffli den beiden Mountainbikern zu ihrer Nomination für die Weltmeisterschaften in Australien. Speziell hob er die Bronzemedaille von Thomas Litscher hervor. Als Präsent überreichte er den beiden Bikern einen Gutschein für das Hotel Hecht in Rheineck. Beim Apéro erfuhr der Stadtrat in lockerer Atmosphäre mehr über die faszinierende Sportart. Auf dem Bild (von links): Paul Lutz, Katharina Linsi, Oscar Kaufmann, Stephan Vitzthum, Thomas Litscher, Hans Pfäffli, Simon Vitzthum, Simon Näscher, Gabriel Macedo und Gilbert Lapp. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.