Schiessen: Montlinger Veteranen erstmals Meister

Rapperswil war dieses Jahr Gastgeber für den Gruppenmeisterschaftsfinal der St.Galler Schützenveteranen. Sieger im hochstehenden Wettkampf wurde Montlingen bei den Pistolen über 50 Meter und Sennwald bei den Gewehrschützen.

Merken
Drucken
Teilen
Nach den beiden ersten Durchgängen mit Rang drei drehten die Montlinger im Final auf und wurden Erste.Bild: pd

Nach den beiden ersten Durchgängen mit Rang drei drehten die Montlinger im Final auf und wurden Erste.Bild: pd

Wie bei der Elite hat die Gruppenmeisterschaft mit zwei Heimrunden im Sommer und einem zentralen Final jeweils am Samstag nach dem Bettag auch bei den Veteranen im Kanton St.Gallen einen sehr hohen Stellenwert.

Weil sich eine Gruppe für den Finaltag abmelden muss- te, rutschte der Pistolenverein Montlingen mit seinem Trio «Bergli» als erstes Ersatzteam nach. Auch sie sahen nach den beiden ersten Durchgängen mit Platz drei unter den fünf Finalisten noch keineswegs wie ein Sieger aus, hatten sie doch einen Rückstand auf Quali-Sieger Wil Stadt von 29 Punkten.

Doch auch bei den Pistolenschützen spielten die Nerven eine wichtige Rolle, diesmal zugunsten der überglücklichen Montlinger, die mit 272 Punkten erstmals in ihrer Vereinsgeschichte einen Pokal bei den St.Galler Veteranen in Empfang nehmen durften.

Zweite wurde mit einem Rückstand von fünf Punkten wie schon letztes Jahr die Gruppe «Alvier» Buchs vor den «Wiler Bären». (pd)