Montlingen startet souverän mit 4:0-Auswärtssieg

FUSSBALL. Der Meisterschaftsstart ist dem FC Montlingen in Landquart vollends geglückt: Die Kolbensteiner besiegten die Bündner klar mit 4:0 (3:0).

Philipp Kolb
Drucken
Teilen
Dominik Tiziani erzielte das 3:0. (Bild: ys)

Dominik Tiziani erzielte das 3:0. (Bild: ys)

Die Montlinger legten in der Bündner Herrschaft los wie die Feuerwehr. Der Minutenzeiger schaffte es nicht mal, zwei Umdrehungen hinter sich zu bringen, da jubelte der Gast aus dem Rheintal bereits. Der Brasilianer Godoi Pereira konnte ein Zuspiel von Kevin Lüchinger mit dem Kopf zum 1:0 verwerten. Nur zwei Minuten später trafen die Montlinger erneut.

Diesmal tauschten Godoi Pereira und Lüchinger die Aufgaben im Vergleich zum ersten Treffer: Pereira schob den Ball nach einem Doppelpass Kevin Lüchinger zu, der auf 2:0 erhöhte.

Vorentscheidung vor der Pause

Montlingen hatte die Partie voll und ganz im Griff. Der FC Landquart-Herrschaft kam in der ersten Hälfte zu keiner einzigen Torchance.

Nach rund 20 Minuten verlor das Spiel zwar etwas an Attraktivität, doch Montlingen kam noch vor der Pause zu einem dritten und damit vorentscheidenden Treffer. Godoi Pereira hatte seinen Fuss dabei wieder im Spiel. Er passte auf Dominik Tiziani, der sich nicht zweimal bitten liess. Eine schöne Einzelaktion von Verteidiger Manuel Dietsche brachte dann gar noch das 4:0. Dietsche liess mehrere Gegenspieler stehen und versenkte im Stile eines Routiniers. Eine Reaktion der Bündner blieb aus.

Erschwerend kam für sie hinzu, dass immer mehr Regen einsetzte und das Terrain tiefer und tiefer und damit auch schwieriger zu bespielen wurde. Gefährliche Tormöglichkeiten hatten die Bündner bis zum Schlusspfiff keine, während Montlingen noch einen oder zwei Treffer mehr hätte erzielen können.

Auswärts in Schaan

Der Start in die neue Meisterschaft ist damit vollends geglückt. Kommende Woche wartet mit dem FC Schaan aber bereits ein erster harter Brocken.

Die Mannschaft um Spielertrainer Daniele Polverino hat im Liechtensteiner Derby dieses Wochenende Aufsteiger Triesenberg bezwungen. Bei den Schaanern fehlten dabei mehrere Spieler wegen Ferienabwesenheit sowie wegen drei noch ausstehenden Spielerpässen.

Aktuelle Nachrichten