Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Montlingen siegt mit Konterfussball

Fussball Montlingen gewinnt ein hitziges Spiel bei den Reserven des FC Rapperswil-Jona verdient 2:1 (2:0). Die Rheintaler gingen besser mit den Chancen um als die Gastgeber.

Fussball Montlingen gewinnt ein hitziges Spiel bei den Reserven des FC Rapperswil-Jona verdient 2:1 (2:0). Die Rheintaler gingen besser mit den Chancen um als die Gastgeber.

Die Oberrheintaler zeigten am Obersee eine Reaktion nach dem Remis gegen Widnau. Gegen starke und aufsässige Rapperswiler bot die Maccani-Elf effektiven Konterfussball. Somit bleiben die Roten – gestern ausnahmsweise in Grün – weiterhin Verfolger des Leader-Duos Buchs und Au-Berneck.

Allen voran im ersten Durchgang ging die Montlinger Taktik auf: Rapperswil wurde der Platz im Mittelfeld mehrheitlich überlassen, die Rheintaler setzten auf Konter. Bereits nach fünf Minuten konnten die Kolbensteiner jubeln: Mit einem herrlichen Freistoss aus 20 Metern verzückte einmal mehr Lokman Topduman das Publikum. In der Folge benötigten die Gäste aber auch einen starken Daniel Erlacher im Tor, der zweimal bravourös rettete. Kurz vor der Pause kam Montlingen nochmal vors Tor, und Lukas Gomes erhöhte auf 2:0.

Nach der Pause wurde die Partie hitziger. Viele Diskussionen und hart geführte Zweikämpfe brachten dem Unparteiischen viel Arbeit. Die Folge waren zwei Platzverweise: Nach 73 Minuten musste Damian Tiziani vom Platz, kurz vor Schluss waren auch die Rapperswiler ein Mann weniger.

Montlingen verpasste, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Einmal Rederer und zweimal Heeb schossen aus aussichtsreicher Position daneben. Aber auch das Heimteam liess gute Chancen ungenutzt, scheiterte an Erlacher im Tor oder am eigenen Unvermögen. Trotz den vergebenen Chancen wurde es nochmals spannend. Denn nach 84 Minuten verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Der Anschlusstreffer kam aber zu spät, Montlingen zeigte ein defensiv abgeklärtes Spiel.

Es blieb beim verdienten, wenn auch erzitterten Auswärtssieg. Nach zwei sieglosen Partien war auch der Trainer glücklich: «Wir haben eine kämpferisch tadellose Leistung gezeigt, hier zu gewinnen ist nicht einfach», sagte Jürgen Maccani. Nun will er am kommenden Sonntag die tolle Hinrunde mit einem guten Spiel gegen Mels abschliessen. (dsi)

2. Liga, Gruppe 1

Rapperswil-Jona 2 – Montlingen 1:2 (0:2)

Grünfeld – 100 Zuschauer – SR: A. Auletta.

Tore: 5. Topduman 0:1, 43. Gomes 0:2, 84. Rapperswil 1:2.

Montlingen: Erlacher; Walt, Gächter, S. Lüchinger, Kühne; Rederer (88. Bont), Tiziani, Wüst, Topduman, Kara (61. Heeb); Gomes (81. Bojaxhi).

Gelbe Karten: Gomes, Tiziani, 3 x Rapperswil.

Gelb-Rot: 73. Tiziani, 89. Rapperswil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.